Drei Könige modern

Standard

Ganz unerwartet haben uns heute bereits die Sternsinger besucht. Gut, dass ich kurz davor schon einkaufen war und etwas besorgt hatte für die Jungs…
Ein wenig überrascht war ich dann allerdings, als einer der Sternsinger am Ende ihrer Darbietung nicht die Kreide zückte, sondern ein DinA4-großes Blatt voll mit Plastikaufklebern.
Jetzt prangt an unserer Türe also die Inschrift der Könige in Plastik!
Wo ist nur die gute alte Tradition geblieben, die Inschrift mit Kreide auf die Tür zu schreiben? Und vor allem, warum um alles in der Welt muss das denn ein Plastikaufkleber sein?
Danke, liebe Könige, dass ihr mich nun das ganze Jahr beim Eintreten daran erinnert, dass ich versuche, kein Plastik zu verwenden und mich dabei manchmal wirklich machtlos im Plastikstrudel unserer Plastikozeane treibend fühle!
Oder wolltet ihr, liebe Könige, mir dabei helfen, mich täglich an meinen Vorsatz für dieses Jahr zu erinnern, auch in noch so abwegigen Situationen nach Plastikalternativen zu suchen?
Ich werde nun täglich an euch denken und meinen Vorsatz nicht aus den Augen verlieren!
P1100331

Advertisements

»

  1. Hab mich jetzt durch deinen jungen Blog gewühlt und gleich bei mir in die Side-Bar aufgenommen, da ich finde, das solche Themen bekannt gemacht werden müssen! Ich bin sehr gespannt, wie es euch ergehen wird, welche Lösungen ihr finden und welchen Hindernissen ihr begegnen werdet! Ich freu mich schon draug!
    LG Zora

  2. Pingback: Gut vorbereitet! | gruenezwerge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s