Unterwegs

Standard

Unterwegs erprobt und für gut befunden: Zahnputzseife. Die kleine Dose passt in jeden Waschbeutel und ist schnell aus und wieder eingepackt. Da wir viel auf Campingplätzen unterwegs sind, eignet sich hier kein Zahnputzpulver, das wir sonst benutzen. Bis vor kurzem haben wir unterwegs weiterhin Zahnpasta gehabt, aber nun habe ich eine Alternative gefunden. Die Zahnputzseife ist speziell zum Zähneputzen hergestellt und enthält Holzkohle, Urtinktur von Schachtelhalm und Beinwell, Xylit und ätherische Öle. Einziger Nachteil ist die Dose, deren Deckel sich nur aufsetzen lässt, solange die Seife mehr als die Hälfte der Dose beansprucht. Aber bei dem geringen Verbrauch dauert das etwas… Hat man sich erst mal ein den seifigen Geschmack gewöhnt, schmeckt sie gar nicht mal schlecht. Und es entsteht ein sauberes Gefühl im Mund, das lange anhält. Ach ja, über Mundgeruch hat sich auch niemand beschwert:-) Bekommen tut man so eine Seife zum Beispiel bei http://www.spagyrischenaturkosmetik.de
Die Zahnbürstendose habe ich vor Jahren auf einem Flohmarkt geschenkt bekommen, mit den Worten: Sowas mag eh keiner, die gibts ja ganz billig aus Plastik! Ja, ich mag sie, und suche seitdem nach Zuwachs für den Rest der Zwergentruppe. Wer also weiß, wo ich so eine Dose her bekomme…
IMG_20140127_103728
Deo mache ich ja selbst, und für unterwegs kommt einfach eine kleine Menge in ein Minimarmeladenglas. Reicht für mehrere Wochen und ist auch sicher bei Wanderungen… Dazu mische ich im Wasserbad zwei Löffel kokosöl mit einem Löffel Natron.
IMG_20140203_094616
Wichtig bei längeren Campingaufenthalten ist auch das Wäschewaschen. Ich habe bei http://www.savion.de eine Wäscheseife entdeckt, die unterwegs sogar den Babybreitest gemeistert hat:-)
IMG_20140109_090925

Advertisements

»

    • Bei dem grauen Himmel draußen muss ich mir einfach Urlaub vorstellen:-) Aber wir sind häufig auch bei solchem Wetter unterwegs- es gibt nur die falsche Kleidung:-) … wird tatsächlich mal wieder Zeit, ein bischen raus zu kommen!

  1. Da gebe ich dir vollkommen recht leider gibt es noch viel zu wenig plastikfrei zu kaufen. Ich versuche allerdings immer, Großbestellungen aufzugeben, indem ich mich mit Freunden zusammenschließe,…so dass es sich wenigstens eher rentiert. Außerdem denke ich, ist der Fußabdruck eines Päckchens vmtl oft nicht größer, als wenn ich in der ganzen Stadt herumfahre und in 5 Läden 6 Dinge kaufe… wenn ich etwas bestelle, warte ich immer, bis viele Dinge zusammenkommen, die ich brauche. Trotz allem keine glorreiche Lösung, und ich hätte gerne plastikfreie Einkaufsmöglichkeiten in Fuß- oder Fahrradreichweite.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s