Zahnen plastikfrei

Standard

Wir stecken mittendrin im Kampf um die sich herausschiebenden Zähne. Hände, Füße, Spielsachen, alles wird in den Mund geschoben und darauf herum gekaut. Babyzubehörhersteller versuchen uns ja weis zu machen, dass das Baby nun diverse Beißringe aus Plastik braucht, feste, weichere, mit Noppen, mit Gel gefüllt, um ihn im Kühlschrank zu kühlen…
Aber muss das sein? Auch der Zwerg versucht verschiedenste Formen und Oberflächen, nicht jede ist immer die richtige. Ganz hoch im Kurs sind Holzbeißringe und eine Fischrassel aus Holz, mit deren Flosse er besonders gut an die entsprechende Stelle im Mund kommt.
IMG_20140326_095120
IMG_20140326_095045
Kleine, mit Schafwolle prall gefüllte Stofftiere stehen ebenfalls ganz hoch im Kurs. Auf den Beinen, dem Rüssel oder der Schnauze wird herum gekaut was das Zeug hält.
IMG_20140326_095113
Die Holztiere der Zwergin sind hierfür auch sehr gut geeignet. Interessanterweise haben beide ihr Lieblings- Kautier:-) Die Zwergin hat stundenlang auf dem Schwanz einer Holzrobbe herumgekaut, während der Zwerg den Kopf des Bambis bevorzugt.
IMG_20140320_165032
Eine tolle Variante gibt es von Hevea- einen Beißring aus Naturkautschuk. Der Zwerg liebt diesen Teddy und kann sich lange Zeit damit beschäftigen. Online bestellen kann man ihn z.B. hier: http://www.kivanta.de/beissringe
IMG_20140228_133824
Und dann gibt es natürlich noch die Veilchenwurzel- hin und wieder ist sie interessant, meist werden die anderen Kauwerkzeuge aber vorgezogen.
Bernsteinketten haben beide Zwerge, interessanterweise habe ich aber das Gefühl, beim Zwerg hilft sie nicht, während ich bei der Zwergin darauf geschworen habe. Ob da was dran ist…?
Bei meiner Suche nach plastikfreien Beißringen bin ich noch auf Tiere aus Leder gestoßen, eine Variante gibt es z.B. hier: http://www.echtkind.de/baby-rasseln-greiflinge , allerdings haben wir die nicht selbst ausprobiert, da ich der Meinung war, dass wir genug anderes haben:-) auch wenn ich sehr mit dem Gedanken gekämpft habe, da der Zwerg eben sehr an seinen Stoff-Woll-Tieren hängt und da Leder noch eine gute Alternative wäre für eine andere Oberflächenerfahrung.
Selbstverständlich ist hier aber jeder im Umgang mit seinem Baby gefragt, die Greiflinge vor Gebrauch auf Abnützung oder Schäden zu untersuchen, um eine Gefährdung fürs Baby zu vermeiden. Spielzeuge oder Alltagsgegenstände, die aufgrund von Lackierung, Kleinteilen, Schnüren und ihrem eigentlichen Zweck nicht für. Babys geeignet sind, sollten selbstverständlich auch nicht als Beißspielzeug verwendet werden, auch wenn sie erst mal praktisch dafür erscheinen!

Advertisements

»

  1. Hallo Frau Zwerg!

    Ich habe neben den „mechanischen“ Zahnungshilfen auf homöopathische Kugerl namens „Osanit“ geschworen. Das hat echt gut geholfen finde ich.

    Bezüglich Holzspielzeug zum Beißen – aufpassen wegen dem Lack! Besser ist unlackiertes Spielzeug. Auch darauf achten, dass das Holzspielzeug wirklich aus 1 Teil besteht. Ich habe meiner Tochter mal so ein Massageteilchen gegeben, sie hat es geliebt und seelig auf der der Massagekugel herumgebissen.

    Irgendwann wäre sie daran fast erstickt, weil scheinbar ihr Speichel den Leim aufgelöst hat!!!

    lg
    Maria

  2. Osanit war bei der Zwergin auch unser Wundermittel… beim Zwerg ähnlich wie Bernsteinketten- ich habe das Gefühl, es hilft ihm nicht. Alle Spielzeuge, auf denen er herumkaut, werden von mir natürlcih regelmäßig untersucht auf lose Teile, abgesplittertes…Die Teile, die lackiert sind, sind alle speichelecht. Am Besten finde ich aber auch die Teile aus reinem Holz in einem Stück, an denen man auch noch die Oberfläche Struktur spürt und nicht nur den Lack:-)
    Vielen Dank für deine Tips und viele Grüße

    • Uh ja, da muss ich Maria aber Recht geben – leider wird ja immer wieder öffentlich, das lackiertes Holzspielzeug echt gefährlich sein kann. Weiß nicht, ob speichelfest da wirklich hilft?

      Der Minimonsieur hat auch auf allem rumgekaut, was ihm im Weg lag – am liebsten kleine Löffel, anscheinend hat das Metall auch noch schön gekühlt….

      Liebe Grüße und alles Gute für diese Zeit!

      • Die Holztiere, auf denen der Zwerg rumkaut sind von Ostheimer- da kann er mit Sicherheit gefahrlos darauf herum lutschen… auch die anderen Tiere der Zwergin sind entweder von dieser Marke oder von Holztiger- da geht ebenfalls nichts ab.
        An einem kleinen Löffel wäre übrigens die Zwergin beinahe mal erstickt, als sie sich den bis zum. Anschlag in den Rachen gerammt hat vor Schreck, weil sich neben ihr etwas bewegt hat:-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s