Sags durch die Blume

Standard

Der Muttertag steht vor der Tür und es werden wieder viele viele Schnittblumen verschenkt werden. Die wenigsten dieser Blumen kommen aber aus der Region oder sogar aus Deutschland. In großen Blumenfarmen, häufig in Asien, Südamerika oder Afrika werden unter riesigen Plastiktunneln Rosen und andere Schnittblumen gezogen. Die dort nicht heimischen Blumen brauchen viel Wasser, das dort häufig sowieso schon knapp ist und so die Wasser Situation für die Bevölkerung und die Umwelt noch verschärft. Um die Blumen schädlingsfrei zu halten, werden sie mit verschiedensten Chemikalien behandelt. Nach der Ernte werden die Blumen um die halbe Welt transportiert, um schnell in unseren Läden zu stehen. Sieht man also einmal von möglichen Schäden an der Umwelt im Anbaugebiet und eventuellen Schädigungen der Arbeiter durch Chemikalien ab, so hat jede Blume immer noch einen verheerenden Fingerprint.
Sollen aber wirklich Schnittblumen verschenkt werden, dann gilt auch hier, das Augenmerk auf die faire Produktion zu legen! Faire Blumen sind vielleicht nicht perfekt, aber zumindest besser!
Einen interessanten Film zum Thema Faire Rosen findet man hier: http://webapp.zdf.de/mediathek;noWebApp/index.xml/beitrag?aID=1835288
Wir verschenken gern Blumen direkt mit Wurzel, so dass der Beschenkte lange etwas davon hat. Dazu werden Blumen aus dem Garten ausgegraben und der Wurzelballen geteilt oder Ableger eingepflanzt. Gerne pflanzt die Zwergin die Blumen in leere Katzenfutterdosen, die ansonsten in den Müll wandern würden. Die Dosen werden mit Washitape verziert und die Blume darf dann einziehen. Die Töpfchen sehen immer anders aus und sind garantiert ein Blickfang.
IMG_20140408_124250
IMG_20140410_162031
IMG_20140423_152913

Advertisements

»

  1. Das ist auch eine tolle Idee! Wir bepflanzen hier zu Hause zwar alle mögliche alten Tassen und Kannen, aber auf die Idee, es dann zu verschenken, sind wir noch nicht gekommen! Dabei sieht das auch immer sehr hübsch aus… gerade auf dem Kaffeetisch macht sich eine Tasse mit Primeln oder so echt nett!

    • Immer wieder gut zu lesen, dass man nicht die einzige ist, die das macht. 🙂 Ich nutze auch alles mögliche als „Blumen“Topf. 🙂

  2. Ich liebe ja Schnittblumen, leiste mir aber ganz, ganz selten mal welche. Deswegen hab ich mir jetzt Sommerblumen ausgesäht und hoffe, mir dann wenigstens ein paar nette Sträuße zusammenstellen zu können. Dieses Frühjahr sammel ich öfter auch mal ein paar Zweige und Blümchen vom Wegesrand, um sie dann mit 1-3 gekauften Blüten zu ergänzen. Das gibt dann auch einen Effekt, braucht aber eben viel weniger Zuchtblumen, als ein „echter“ Blumenstrauß.
    LG Zora

  3. Pingback: Die Sonntagsleserin KW 17 | widerstandistzweckmaessig

  4. Pingback: Das kommt mir in die Dose | gruenezwerge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s