Werbe-Müll

Standard

Seit Wochen ärgere ich mich jeden Samstag wieder über eine unmögliche Werbebeilage, die in unserem Briefkasten landet. Die Einkauf aktuell.
Ein paar Seiten Papier in einer Plastikhülle. Es hat schon etwas gedauert, bis ich herausgefunden habe, wo die denn überhaupt her kommt.
Normalerweise rufe ich bei ungewollten Katalogen sofort an oder storniere per Mail. Bekomme ich weiterhin nicht gewollte Kataloge, klebe ich darauf einen Zettel mit den Worten ‚Annahme verweigert‘. Dann geht das ganze an den Absender zurück und der muss im Normalfall dafür auch noch Strafporto zahlen. Funktioniert wunderbar in hartnäckigen Fällen, die resistent gegen Abbestellungen sind. In dem Fall steht aber weder der Absender drauf, an den das ganze zurückgehen kann, keine Telefonnummer oder Mail, wer dafür verantwortlich ist und natürlich auch kein Adressat. Ich kann also weder irgendwo ab bestellen, noch funktioniert das Rücksenden, denn wie soll ich aus dem Verteiler genommen werden, wenn niemand weiß, dass das von mir zurückkommt. Ach ja, mein Keine Werbung und Zeitschriften Aufkleber am Briefkasten wird meist ignoriert, das Ding landete die letzten Wochen trotzdem fast jeden Samstag bei mir.
Mittlerweile weiß ich, dass dieses nette Paket Müll direkt von der Post kommt. Jeden Samstag bekommt bundesweit also jeder Haushalt ein in Plastik verpackt es Werbeheftchen! Eine unvorstellbare Menge Müll, die jede Woche produziert wird- und vermutlich von jedem zweiten Haushalt ungeöffnet in die Tonne fliegt!
Seit einigen Wochen gibt es sogar eine Petition gegen diese unmögliche. Heftchen!.
Nachdem innerhalb kurzer Zeit viele Unterschriften zusammen kamen, wurde der junge Mann, der die Petition gestartet hat, eingeladen, die Unterschriften persönlich zu übergeben- leider wurde er dann nur von einigen Gehilfen des Postchefs in Empfang genommen und mit leeren Versprechungen vertröstet. Im Moment soll geprüft werden, ob die Plastikfolie weggelassen werden, ansonsten wären die Blättchen ja evtl zerknittert…
http://www.derwesten.de/wirtschaft/plastikmuell-18-jaehriger-kaempft-gegen-werbeheft-einkauf-aktuell-der-post-id9651904.html
Solange die Post also weiterhin Tonnen von Müll produziert, werden wir alle jeden Samstag diese Gehefte bekommen! Deshalb ist es wichtig, weiterhin zu unterschreiben, um zu zeigen, dass wir alle diesen Müll nicht wollen!
http://www.change.org/de/Petitionen/postchef-frank-appel-stoppen-sie-die-verpackung-von-einkauf-aktuell
Und solange werde ich weiterhin jeden Montag zum Briefkasten laufen und mein Geheft mit einem Brief darüber, was ich von diesen Dingern halte, zurückschicken!
IMG_20140804_093550

Advertisements

»

  1. Das Teil nervt mich auch. Bei uns kommt es zusammen mit einer lokalen Zeitung, die ich wiederum gern lese. So muss ich das Teil dann mit akzeptieren, werde es nun auch mal zurückschicken, die Idee ist super

  2. Unser „Bitte keine Werbung und Gratis-Zeitungen“ Aufkleber wirkt ganz hervorragend – da bin ich echt froh drum. Sonst würde ich mich jede Woche ärgern. Hab gleich die Pettition unterschrieben und danke artig für den Hinweis drauf!
    LG Zora

  3. Seitdem ich diesen „Anti-Werbung-Aufkleber“ habe, bin ich weitgehend verschont. Zuvor habe ich auch eine ähnliche Aktion gemacht und alles, was ich nicht wollte, zurück geschickt. Davor habe ich alles entsorgt, was natürlich auf die Zukunft keine Auswirkung hatte. Erst als ich alles zurück geschickt habe, hatte ich eine Ruhe vor unerwünschten Werbekatalogen.

    Ich finde es super, dass Du so konsequent bist!

    lg
    Maria

  4. Bisher hat der Aufkleber auch sehr gut funktioniert! Nur. Eben dieser Einkauf aktuell wird von den meisten Postboten trotzdem eingeschmissen- nach. anfrage hieß es, weil da ein Fernsehprogramm. Mit drin ist…. die letzten beiden Wochen. Hat es gut geklappt, diesen Samstag hatte ich das Ding leider wieder im Kasten! Vielleicht klebe ich noch ein Kein Einkauf aktuell Schild an meinen Kasten…
    Viele Grüße

  5. Ich habe zwar auch schon unterschrieben, finde es aber prima, dass Du darauf hinweist! Bei uns kommt das ganze Zeug zusammen mit einem Regionalblättchen (kostenlos), was ich gerne mal durchblättere. Positiv: OHNE Plastikverpackung. Allerdings landet die Werbung ungelesen im Müll und ich ärgere mich dennoch über Energieverschwendung beim Drucken und Verteilen und über angefallenen Müll. Aber das es noch mehr Leuten so geht, treibt mich immer wieder an, was dagegen zu unternehmen!

    Danke also 🙂

    Herzliche Grüße,

    Anne

  6. Dieses blöde Blatt ist jede Woche wieder ein Ärgernis. Ich habe jetzt auch angefangen, das Teil wieder einzuwerfen – habe direkt neben meinem Haus einen Briefkasten. Ich hoffe, die Petition bringt was, ich habe sie auch schon fleißig geteilt!

  7. Ich habe erst heute wieder eine unadressierte Werbung aus dem Postkasten gefischt. Das passiert mir fast wöchentlich trotz Aufkleber. Bislang habe ich mir die Mühe gemacht und alle angemailt, aber es nimmt kein Ende. Ich bin schon unsagbar genervt !!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s