Glückwunschkarten

Standard

Manche Plastikverpackungen sind einfach vollkommen überflüssig und trotzdem ist es nicht möglich, sie zu umgehen. Besonders schwer ist es, Glückwunschkarten ohne Veroackung zu bekommen. So gut wie jede Karte ist einzeln in eine Plastikhülle verpackt.
Da ich zusätzlich versuche, nichts aus Papier zu kaufen, das nicht aus Recyclingpapier hergestellt ist, ist die Auswahl an Karten sehr gering. Klar auf so eine Karte kann man auch verzichten, aber hin und wieder finde ich, gehört so eine Karte irgendwie dazu…
Ich habe seit langem eine Mappe im Bastelregal, in der ich Geschenkpapier, Landkarten, Zeitungsseiten, Bilder usw. sammle, mit denen ich evtl. noch etwas basteln möchte.
Auch Tonpapiere, farbige Papierreste und gemustertes Papier wird dort gesammelt.
So ausgerüstet, geht es relativ schnell und einfach, Karten selbst zu gestalten, indem ich ein DIN A5 -Tonpapier in der Mitte falte und dann die Außenseite mit diversen Papieren beklebe.
IMG_20140812_153755-1
Auch Postkarten sind auf diese Weise recht schnell hergestellt.
Mit selbst gemachten Stempeln kann man wunderbare Muster stempeln. Dazu schneide ich das entsprechende Muster oder Motiv aus dickem Karton aus und klebe es auf ein anderes Stück Karton. Auch mit Weinkorken kann gut gestempelt werden, entweder als ganzes, oder ich schneide vorsichtig ein Muster hinein. Buchstaben müssen spiegelverkehrt aufgeklebt werden.
IMG_20140908_132218
IMG_20140908_132930
IMG_20140908_210958
Mit ein bischen Übung und Phantasie geht das Basteln solch einer Karte ähnlich schnell wie eine Fahrt in den nächsten Schreibwarenladen um eine passende Karte zu suchen.
Da die Karten hauptsächlich aus „Altpapier“ bestehen, eine schöne Möglichkeit, nicht nur nichts Neues zu kaufen, sondern auch noch gutes anderes Papier vor dem Müll zu bewahren.
IMG_20140328_113625
IMG_20140908_134337
IMG_20140826_141038

Advertisements

»

  1. Ich bekomme von verschiedenen Einrichtungen wie z.B. SOS Kinderdorf oder 4 Pfoten etc. immer wieder einmal verschiedene Karten zugeschickt. Sie sammeln damit Spenden. Diese Karten bekomme ich ungefragt, aber ich habe sie nun einmal.

    Verpackt sind sie gar nicht, denn sie werden mit dem „Bettelbrief“ gemeinsam in Kuverts verschickt.

    Von diesen Karten habe ich mittlerweile mehr als ich verwenden kann, daher kaufe ich gar keine Karten.

    lg
    Maria

    • Solche Karten bekomme ich auch hin und wieder… die verwende ich natürlich auch! Aber manchmal will ich einfach kein. Pferd oder einen gemalten Schlitten oder sowas verschicken 😉 dann muss gebastelt werden!

      • Ja eh – natürlich mag man nicht immer. Und selbst gebastelt ist viel schöner, vor allem von Kinderhand!

        Meine sind schon zu alt, dafür kann ich sie nicht mehr begeistern (18+19)

        lg
        Maria

    • Die Zwergin hat kürzlich übeigens begonnen, solche langweiligen. Karten zu pimpen, indem sie sie bestempelt und beklebt… mal schauen, vielleicht habe ich noch eine. Hier für ein Foto… 😉

  2. Den Kleber hab ich auch bei Manufaktum gesehen … :)) Die Karten sehen toll aus. Ich weiss nicht, ob ich das so hinkriegen würde.
    Wir haben mal für einen Weihnachtsbasar Karten mit Umschlag aus Tapeten gebastelt. Eine gute Art, die ausgedienten Tapetenbücher noch zu nutzen. Wenn man lieb fragt, krieg man sie hin und wieder geschenkt. lg

    • Den Kleber gibts auch etwas billiger bei Memo. Ich finde ihn super, nur leider nicht so ganz kindertauglich, da das Verstreichen kompliziert ist und erst sehr schnell trocknet… bis die Zwergin ihn also endlich auf dem Papier hat, ist erst meist schon trocken…
      Tapeten sind super für Karten, da geb ich dir recht! Weihnachtskarten beste ich auch sehr gerne aus diesen Tapetenbüchern, die immer wieder weggeschmissen werden, wenn die neue Kollektion raus kommt.
      Viele Grüße

  3. Ich bastel/bemale meine Karten in der Regel selbst. Hab so weißes dickeres Papier, was ich dann zu einer Karte falte und bemale (oft zusammen mit meinem Sohn, der noch ein paar lustige Kritzeleien dazu fügt). Zugegeben, deine sind schöner (die mit der Eule hats mir angetan), aber selbstgemachte Karten sind immer etwas Besonderes und der Beschenkte merkt, dass man sich wirklich Mühe und gedanken gemacht hat. Also eine Prima Upcacling Idee!

  4. Danke! Die Zwergin hat kürzlich begonnen, langweilige Karten zu pimpen- Bildchen gemalt, ausgeschnitten und dazu geklebt… sieht super süß aus, so nie langweilige Pferde Karte und mittendrin auf der Weide ein Kopffüßler 😉

  5. 🙂 Maria, in dem Alter würden die Kopffüßler vmtl. Auch nicht mehr süß aussehen auf so ner zu geschickten Karte:-) Aber gerade jetzt sind doch all die Führerscheinkarten usw fällig… da könnten die beiden doch gut richtig coole Karten basteln… Die herkömmlichen fand ich in dem Alter ja alle viel zu fad!
    Viele Grüße

    • Sehr coole Idee! Die Karten sind suuuuuper! Ich sammle ja Postkarten, also eigentlich auch die langweiligen und die gepimpten, aber so was geniales hab ich trotz bald 10000 Exemplaren noch nicht… geht das mit der normalen Maschine oder muss ich beim Nähen auf irgendwas achten?
      Viele Grüße

      • ’ne, brauchst auf gar nix achten, einfach mit der Maschine losrattern. Und am Ende die Rückseite mit einem Stück Papier bekleben, um die Nähte zu verstecken.
        Viel Spaß dabei!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s