Verstaut

Standard

Egal ob bei Kindergartenfreunden oder auf diversen Internetseiten und Foren, ich treffe täglich auf massenweise Plastikkisten in den Regalen der Kinderzimmer. Das ultimative Kinderspielzeugregal scheint ein Regal vom Schweden zu sein, in das man diverse Plastikkisten einhängt oder schiebt.
Ich möchte einfach kurz zeigen, dass man Spielzeug oder Krimskrams auch anders aufbewahren kann.
Kleinkram wie Autos oder Bausteine werden in Korbkisten aufbewahrt, die wir nach und nach auf dem Flohmarkt bekommen haben. Schwerere Dinge sind gut in Holzkisten aus dem Bauwarkt oder großen Weinkisten aufgehoben und im Regal stehen auch kleine Kistchen aus Karton für das Handarbeits- und Bastelmaterial der Zwerge. Der Zwergenopa hat uns aus Brett- Reststückchen kleine Kistchen gebaut, die nun auf dem Regal diverse Büchlein beherbergen, und sollte einmal ein Puzzle oder eine Bastelarbeit nicht fertig werden, müssen die Teile auch nicht in namhaften Plastikschüsseln verstaut werden. Ein kleines Körbchen oder ein Kistchen leistet wunderbare Dienste.
IMG_20141213_183809
IMG_20141220_173548
IMG_20150214_205013
IMG_20150214_205115
IMG_20150214_213234

Advertisements

»

  1. Hallo!

    Ich finde das voll super, wie Du konsequent Deinen Weg gehst! Besonders schön finde ich, dass Du auch von Deiner Familie Unterstützung bekommst (bastelnde Opas sind super!)

    In unserem Kinderzimmer habe ich auch viele Kartons verwendet um Sachen darin aufzubewahren. Schachteln bekommt man eh immer wieder einmal und dann landen sie nicht im Müll. Das ist dann auch etwas leichter als Holz, dafür natürlich nicht so haltbar.

    Körbe hatten wir auch, vor allem 2 recht große in denen die Bauklötze waren. Die durften dann einfach so rumstehen und man konnte sie immer gut dort hin mitnehmen, wo man gerade spielen wollte.

    Der Holzpuppenwagen ist super, meine hatten einen kleinen Bollerwagen aus Holz für Puppe & co.

    lg
    Maria

  2. Das Körbchen vom zweiten Bild kenn ich doch – beherbegt bei uns diverse Mützen, Schals und Co 😉
    Ich hab im Rahmen unserer Plastikreduktion kürzlich auch die Plastikboxen im LAden stehen lassen und lasse im Moment lieber immer mehr Kartons ins Kinderzimmer einziehen…so wie ich sie nach und nach auf der Arbeit mitnehmen kann…..und Körbe, die die Zwillingsmäuseoma entsorgen wollte.

  3. Schön sieht es bei euch im Kinderzimmer aus!
    Bei uns ziehen auch vermehrt kleine und große Weidenkörbe ein, für Bauklötze, Lego, Eisenbahnschienen…
    Der Kindergarten unseres Großen ist ein wunderbares Vorbild! Schöne, heimelige Holzmöbel, Holzkisten und Weidenkörbe. Das war für mich so selbstverständlich, dass ich es kaum glauben konnte, als ich in einem anderen Kindergarten neulich überwiegend Plastik(!)möbel aus dem schwedischen Möbelhaus sah…

    • Vielen Dank:-) ich bin auch immer wieder geschockt von den Massen an Schwedenplastik in diversen Kindereinrichtungen und Kinderzimmern. Zum Glück ist unse Kindergarten weitgehend plastikfrei, auch wenn unsere Vollholz-Kinderstühle dort verkauft wurden zugunsten von plastikmöbiliar… aber so kamen wir zu hause zumindest zu günstigen wunderbaren kinderstühlen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s