Aufbewahrung plastikfrei

Standard

Eine der ersten Fragen, die jedes Mal kommt, wenn ich erzähle, dass wir Plastik verweigern, ist die nach Aufbewahrungsmöglichkeiten. Heute hat ein Bekannter mich angegrinst und meinte, ohne die bekannten Plastikdosen geht es doch nicht, oder hast du da etwa Keramik und Glas? Er dachte wohl, ich gebe ihm recht und war doch recht überrascht, als ich das bejahte.

Ja, es geht ohne die Plastikdosen, und ja, ich habe dazu unter anderem Behälter aus Keramik und Glas 🙂

Bereits recht lange habe ich Stück für Stück die Aufbewahrungsdosen für Kräuter, Tee und anderes loses Schüttgut ausgetauscht. Die Dosen habe ich weitergeschenkt oder getauscht, und dafür durften leere Gläser, die ich ja immer wieder übrig habe, in unseren Schrank wandern. Je nach benötigter Größe hat das aber einige Zeit gedauert, gerade große Gläser bekommt man janicht täglich. Durch den stückweisen Austausch mit anfallenden Leergläsern sind hier keinerlei Kosten entstanden. Plastikfreie Alternativen müssen also nicht immer teuer sein!

IMG_20150224_131524

Problematischer wurde es dann schon bei den Dingen, die regelmäßig wechseln und z.B. im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Über unser tolles neues Butterfass habe ich vor kurzem bereits berichtet:

https://gruenezwerge.wordpress.com/wp-admin/post.php?post=877&action=edit

Wurst oder Käse bewahre ich gerne in unseren Edelstahl- Brotzeitdosen auf, die ich mittlerweile in verschiedenen Größen besitze. https://gruenezwerge.wordpress.com/wp-admin/post.php?post=1024&action=edit

IMG_20150224_151516

Für Obst, Gemüse, Küchlein oder andere Dinge habe ich lange nach einer Aufbewahrungsmöglichkeit gesucht und bin zufällig letzten Sommer in einem Laden hier um die Ecke fündig geworden, der amerikanische Dinge verkauft und auch einen kleinen Onlineshop hat: http://www.american-heritage.de/kueche/glas.html

Die Behälter aus Glas der Firma Anchor Hocking aus Ohio gibt es in verschiedenen Größen und sie lassen sich wunderbar stapeln. Der Deckel liegt lose auf. Das Glas ist sehr schwer, aber auch extrem robust und die Behälter sind spülmaschinen- , ofen-,  und mikrowellengeeignet.

IMG_20140730_154625

IMG_20150316_175610

IMG_20150502_225232

Eine etwas preisgünstigere Variante für Kleinigkeiten sind gläserne Butterbehälter. Die gibt es oft für wenig Geld auf dem Fohmarkt, und zur Aufbewahrung drehe ich sie einfach um und benütze sie als Schale, der Boden wird als Deckel benutzt.

IMG_20150219_161053

Da die Glasbehälter keine Klimaklappen oder ähnliches haben, lege ich auf den Boden ein kleines Baumwolltüchlein, das das Kondenswasser auffängt und regelmäßig gewechselt wird. So bleiben die Dinge darin wunderbar frisch.

Advertisements

»

  1. Hallo Zwergenmama!

    Vielen Dank für den Einblick in Deine Küche! Bei mir sieht es ganz ähnlich aus, bis auf die tollen Glasbehälter für den Kühlschrank, die kannte ich noch nicht finde sie aber echt genial!

    Vom Flohmarkt habe ich auch viele Dinge u.a. eine Keramikschale mit Deckel, in der ich das Gemüse aufbewahre.

    Meine Gewürze und der Tee sind auch in Twist-Offgläsern gelagert. Das klappt super!

    lg
    Maria

    • Die Glasbehälter habe ich schon lange immer wieder bei Manufactum angeschmachtet 😉 und kurz vor meinem Geburtstag habe ich die dann eben zufällig gleich hier ums Eck entdeckt, und sogar etwas billiger! Da war klar was ich mir unbedingt wünsche !!!
      Viele Grüße

  2. danke für den tip mit den großen glasbehältern. ich hatte diese schon bei manufactum gesehen, aber vergessen…

  3. Hallo Zwergenmama,
    bei uns sind leider immer noch ein paar der alten Plastikdinger übrig, aber ich reduziere stetig. Eine schöne Alternative sind auch diese Mais-basierten Behälter, die sich wie eine Mischung aus Pappe und Plastik anfühlen, aber auch spülmaschinengeeignet sind und kompostierbar. Hab ich für die Kinderbrotdosen genommen.
    Liebe Grüße,
    Marlene

    • Hier ist auch noch was da 😉 alles rausschmeißen wäre in meinen Augen auch nicht sinnvoll. Ich ersetze Sachen immer, wenn ich wieder an etwas tolles ranlaufe- wie an die Glasschalen in dem Laden oder eben auf dem Flohmarkt… Viele Grüße

  4. Pingback: Aufbewahrung plastikfrei | ichmachsohneplastik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s