Plastic free july I

Standard

Die erste Woche ist vorbei.

Und wieder einmal hat sich gezeigt, dass Stress der Feind von plastikfrei ist. In der Arbeit ist gerade viel los und es bleibt wenig Zeit für große Vorbereitungen, die Zwergin war mit Fieber und einem Mageninfekt krank und die Hitze tat ihr übriges, um mich des öfteren zur schnelleren Plastiklösung greifen zu lassen. Nach der Arbeit wollte ich schnell nach Hause zur Zwergin und nicht noch bei 30 Grad durch die halbe Stadt radeln…

Gleich am ersten Tag bin ich auch direkt in die Biergartenfalle getappt: noch total stolz auf das Abbestellen der Strohhalme musste ich dann gleich zusehen, wie ein Ketchuptütchen nach dem anderen über die Pommes der Zwerge geleert wurde. Ohne Ketchup geht einfach nicht! Nachdem ich mich aber letztes Jahr in einem Biergarten so über deren Lösung des Ketchups im Glas gefreut habe, durfte zur folgenden Biergarteneinladung gleich mein eigenes Glas mit Ketchup mit.

IMG_20150703_195406

Beim jährlichen Sommerfest des Fanclubs vom Zwergenpapa haben wir auch wieder erfolgreich das Wegwerfgeschirr verhindert. Jeder hat sein eigenes Geschirr mitgebracht und für die, die es vergessen hatten, haben wir zusätzliches Geschirr zur Verfügung gestellt.

IMG_20150704_170722

Der Garten gibt auch gerade wieder einiges her, und so konnte ich teilweise gar nicht schnell genug ernten, so flott waren die Schüsseln wieder leer gefuttert!

IMG_20150702_183324

Alles in allem aber eine Woche, in der es ziemlich drunter und drüber ging- und wir noch weit entfernt waren von plastikfrei!

Also auf in die zweite Woche! Das können wir doch besser!

Diesen Beitrag verlinke ich bei Marias Blogparty zum plastic free july:

https://widerstandistzweckmaessig.wordpress.com/2015/06/14/plastic-free-july-2015-ich-bin-dabei-linkparty/

 

Advertisements

Eine Antwort »

  1. Ich mach dieses Jahr gar nicht offiziell mit, sondern mach den Juli so, wie sonst auch. Ich hab nämlich auch soviel um die Ohren und inneren Stress irgendwie, dass ich mir dieses Zusatzding echt nicht auch noch ans Bein ketten wollte.
    Ich wünsch dir, dass es bei dir ruhiger wird und du dich wieder intensiver der Challenge widmen kannst.
    LG Zora

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s