Eisschloss

Standard

Wie in vielen Kinderzimmern ist nun auch bei uns die Schneekönigin angekommen, und die Zwergin tanzt ihre Lieder singend durchs Zimmer.

Und wie so viele kleine Mädchen möchte natürlich auch die Zwergin am liebsten das Eisschloss mit den Figuren zum Spielen haben.

Gemeinsam haben wir beschlossen, ihr Elfenbaumhaus in ein märchenhaftes Eisschloss zu verwandeln.

Wie zuvor die Blütengirlanden habe ich ihr Eisgirlanden gehäkelt, die sie um die Stämme drapiert hat. Die grünen gefilzten Schnüre haben wir gegen blaue ersetzt.

IMG_20160107_151848

IMG_20160107_151706(1)

Hier erwiesen sich die rosa Ebenen als unpraktisch, aber die Zwergin hat sie kurzerhand mit blauen Tüchern überdeckt.

IMG_20160129_154219

Nun steht also dem Spiel im neuen Eisschloss nichts mehr im Wege, und die ersten Tiere sind auch schon wieder eingezogen.

IMG_20160129_154328

IMG_20160129_153837

Mit diesem Beitrag mache ich bei unserer nachaltigen Blogparade {EiNab} mit.

 

 

Advertisements

»

    • Danke! Ich geb mir alle Mühe, dieses Plastikzeug wegzuhalten- glücklich wäre sie bei so einem Schloss vielleicht momentan, aber ie Sachen gehen ja so schnell kaputt, da gäbe es letztlich doch Tränen. So hat sie was, das was aushält, und das nicht bald wieder nur im Weg herumsteht!
      Viele Grüße

      • Klar, die Freude über so ein „echtes“ Schloss wäre sicherlich groß, aber nun hat sie etwas Einzigartiges und Einmaliges :-). Herzliche Grüße, Birthe

  1. Hallo Zwergenmama!

    Da zeigt sich wieder einmal ganz deutlich, wie fantastisch selbst gemachte Sachen sind.

    Hättest Du damals schon etwas gekauft, dann wäre das nun für den Müll und Du müsstest etwas neues kaufen. So eine kleine Adaptierung und fertig ist das neue Prunkstück, eine wirklich geniale Idee! Ich bin total begeistert!!!

    So sieht nachhaltiges Spielzeug aus (apropos – EINAB…)

    lg
    Maria

  2. Huiii, da hast du dir aber Arbeit gemacht! Bei uns tobt auch das Eisköniginnenfieber, ein Virus, würde ich sagen, den man sich in der Kita holt 😛 Ich hab schon eine Elsa-Puppe genäht. Die Augen sind noch nicht ganz fertig gestickt. Vielleicht blogg ich mal drüber, wenn sie fertig ist.
    Viele Grüße,
    Marlene

  3. Pingback: Praktische Tipps & Tricks für den grünen Alltag – Rückblick auf #EiNaB im Januar | Verrücktes Huhn - Neues aus dem wahren Leben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s