Osterüberraschung

Standard

Schon bald ist wieder Ostern und die Zwerge freuen sich bereits auf das Suchen der Nester.

Für die Füllung der Nester habe ich im EineWelt-Laden faire Osterhasen besorgt- zwar sind die in Alufolie eingepackt, aber immerhin sind sie loose zu bekommen und nicht zusätzlich noch einmal in Plastik verpackt.

Wer die Augen offen hält, findet aber auch im normalen Supermarkt loose Osterleckereien nur in Alu gewickelt, ohne zusätzliches Plastik, manche sogar Fair trade. Manche Gebinde sind nur mit Papier zusammengehalten, so dass man auch hier zumindest das Plastik in der Verpackung einsparen kann.

Plastikfrei verpackte Osterleckereien

Unverpackte selbstgebackene Osterkekse, Bonbons oder Gummibärchen aus einer Manufaktur ums Eck, bei der ich ins mitgebrachte Gefäß einpacken lassen kann und andere Kleinigkeiten werden in ein großes Ei gesteckt. Diese Eier, die es aus Pappe oder Metall gibt, sind in zwei Hälften zu öffnen und können mit allerlei Dingen immer wieder neu befüllt werden. Auch für ein veganes Osterfest finde ich diese Eier ganz toll, denn so können trotz Hühnereierfreiem Fest „Eier“ versteckt und gesucht werden.

Aufklappbare Ostereier

Osterei aus Pappe

Meine Eier habe ich vom Flohmarkt, einige waren wohl ursprünglich direkt mit Schokolade gefüllt. Als besonderes Highlight habe ich dieses Jahr einen alten Metallhasen gefunden, der ebenfalls aufklappbar ist und sich auch als Deko wunderbar macht.

Metallhase

Auch an unserem Osterstrauß hängen Metalleier, die man aufmachen kann, und die ich mit den Lieblingsgummibärchen der Zwerge gefüllt habe.

Eier mit Gummibärchenfüllung

IMG_20160317_171515

IMG_20160317_171630

Statt Schokoei mit Überraschung gibt es nun eben eine Überraschung mit Schoko 🙂

Mit diesem Beitrag hüpfe ich zu unserer Blogparade Praktisch.Plastikfrei.Leben zum Thema Ostern und natürlich zu unserer grünen Blogparade {EiNab}.

Advertisements

»

  1. Hallo Zwergenmama!

    Ja, wenn man ein wenig vom üblichen Weg abweicht, dann findet man durchaus einige müllreduzierte Alternativen.

    Die großen wiederbefüllbaren Ostereier finde ich super!

    lg
    Maria

    PS: Ich hoffe, Du hüpfst auch noch zu EiNaB rüber…

    • Hallo. Klar hüpfe ich da auch noch rein;-). Das Problem war mal wieder ein kranker Zwerg, der beschlssen hat. nur noch in meinem Arm zu schlafen, so dass ich leider den Computer ausmachen musste… Habs natürlich nachgeholt, danke für die Erinnerung !

  2. Hallo Zwergenmama,
    Wir füllen auch immer die losen Süßigkeiten in die Fülleier. Ich finde sie sehen auch sehr festlich aus. Toll wäre es, wenn es die aus Pappe auch i Hasenform gäbe….deine Fülleier für den Osterstrauch sind ja echt klasse. Da muss ich mal auf Flohmärkten die Augen offen halten…

    Liebe Grüße

    Steffi

  3. Was auch noch ganz toll ist, sind die gewickelten Hasen aus Quark-Hefeteig. Das hatte ich mal aus einer Broschüre eines Margarine-Herstellers, aber ich mach sie immer mit Butter. Im Web wiedergefunden habe ich sie hier:
    http://www.kochbar.de/rezept/144027/GEWICKELTE-HASEN.html

    Leider sehen da die Hasen auf dem Foto nicht so super aus, aber wenn man die Ohren länger macht, sehen sie auch schön „hasig“ aus. Im Rohzustand müssen sowohl Körper als auch Ohren regelrecht dürr aussehen, dann haben sie nach dem Backen die richtige Form. Die Hefemenge im verlinkten Rezept ist übrigens gnadenlos zu hoch, die kann man locker halbieren.
    Ich finde das Resultat jedenfalls hübsch und lecker. Wenn ich zu Ostern genug Zeit habe, mache ich die immer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s