Archiv der Kategorie: Kinderzimmer

Schulanfang

Standard

Nächste Woche beginnt für die Zwergin die Schule. Endlich! Neben einigen anderen Dingen ist ihr natürlich Ihre Schultüte sehr wichtig. Als wir vor ein paar Monaten anfingen, darüber zu sprechen, wie ihre Schultüte wohl aussehen sollte, kam sie mit meiner alten Schultüte von Oma zurück. Die hatte mein altes Ding doch tatsächlich aufgehoben…

img_20150530_104522

Ziemlich schnell waren wir beide uns einig, dass sie meine Schultüte nehmen möchte, nachdem ich sie etwas gepimpt hätte…

Die Tüte selbst ist mit rot gepunktetem Stoff bezogen, der bleiben durfte. Die roten Bordüren, das Bild und den Stoff oben zum Verschließen, der leider nicht mehr schön war, habe ich abgemacht.

Da die Zwergin sich ein Einhorn auf der Tüte gewünscht hat, habe ich einen Stoffaufnäher besorgt, der nun mittig die Tüte ziert.

Im Stoff-Fundus fand ich einen alten roten Stoffrest, der recht gut zum gepunkteten der Tüte passte. Daraus habe ich einen Überzug für die recht ramponierte Spitze genäht und auch an den oberen Rand dürfte dieser Stoff. Der Rest dient nun dem Einhorn als Unterlage.

 

img_20160906_115148

img_20160906_115131

Die weiße Rüschenborte stammt vom Flohmarkt und hat schon recht lange auf einen passenden Einsatz gewartet.

img_20160906_114937

Zum Verschließen gab es früher eine Kordel mit Pappherzen daran. Die durften bleiben, allerdings habe ich die „Schleife“ noch aufgehübscht durch eine weitere Kordel mit gehäkelten Herzen daran und einigen farbigen Holzperlen mit Zwergins Namen. Die rote Borte, die früher auf der Tüte klebte, dient nun als Verschluss, aus einem Stückchen des alten Stoffes habe ich Knöpfe gemacht, mit deren Hilfe das ganze zugeknotet und schnell geöffnet werden kann.

img_20160906_114915

img_20160906_114841

Nun ist meine alte Schultüte also bereit für die nächste Runde und darf nächste Woche, 30 Jahre später ein zweites Mal mit in die Schule. Die Zwergin zumindest ist glücklich über ihre Schultüte und kann ihren ersten Schultag kaum erwarten.

img_20160906_115156

 

Und weil ich das Bild auf meiner alten Tüte wirklich toll fand und es nicht entsorgen wollte, habe ich es kurzerhand auf eine Eckspannmappe geklebt. So wurde aus einer bereits vorhandenen einfachen Mappe eine individuelle und mädchenhafte Hausaufgabenmappe.

img_20160906_131256

Ich bin diesen Monat Gastgeberin unserer Blogparade „EiNab- Einfach nachhaltig besser leben“ und freue mich deshalb über eure Beiträge, die ihr hier auf unserem Blog verlinken könnt.

Advertisements

{EiNab} im März

Standard

Unsere Blogparade gibt es nun schon ein Jahr. Viele von euch haben mit ihren Beiträgen zum Gelingen dieser Blogparade beigetragen und es gab sehr viele interessante Ideen, Tipps und Themen.

Nun haben wir uns dazu entschieden, den Geburtstag von #EiNaB gebührend zu feiern und zwar mit einem eigenen, gemeinsamen Blog!

Ich habe nun die große Ehre, den Blog als Gastgeberin der Blogparade im März offiziell zu eröffnen.

Wenn du dich an der Blogparade beteiligen willst, findest du hier alle Informationen.

Bitte setze in deinem Beitrag einen Backlink. Das bedeutet, dass Dein Beitrag den Link einfachnachhaltigbesserleben.blogspot.de enthalten muss, damit Deine Verlinkung über Inlinkz angenommen wird.

Wenn du möchtest, kannst Du auch gerne das tolle Banner von Marlene mitnehmen!

Logo-EiNaB

Hiermit erkläre ich nun also die Bloparade für eröffnet und starte direkt mit einem Geburtstagsgeschenk!

Die Zwergin ist momentan ja ein rießengroßer Frozen-Fan und einer ihrer Geburtstagswünsche waren die Weichgummi-Spielfiguren zu diesem Film.

Allerdings habe ich die Erlaubnis von ihr bekommen zuerst selbst zu versuchen, welche zu basteln, bevor ich welche kaufe.

Nach anfänglicher Ratlosigkeit bekam ich von einer Freundin den tollen Tipp, es mit Holzrohlingen, sogenannten „Pegdolls“ zu versuchen.

Die Rohlinge gibt es in Bastelläden in allen möglichen Größen und Formen zu kaufen.

IMG_20160130_142410

Bemalt habe ich die Figuren mit herkömmlicher Dispersionsfarbe und anschließend lackiert, um sie widerstandsfähiger zu machen.

IMG_20160130_171431

Elsa und Anna haben zuletzt noch ein Frisur aus Märchenwolle bekommen und Umhänge aus Resten von altem Geschenkband.

IMG_20160130_192031

Die Zwergin ist total begeistert und der Wunsch nach den Plastikspielfiguren ist vollkommen vom Tisch.

Nun kann ihr Geburtstag also kommen!

IMG_20160304_150515

IMG_20160304_150442

IMG_20160130_203626

IMG_20160130_203254

Last minute Kostüm

Standard

Bisher hat sich der Zwerg absolut nicht dafür begeistert, sich zu verkleiden- bis heute morgen.

Sein großer Wunsch: eine Katze

Aus Wollresten habe ich auf die schnelle 4 Dreicke gehäkelt, zwei in Schwarz, zwei in Weiß und dann jeweils eines gemeinsam mit einer Reihe fester Maschen umhäkelt. Das fertige Ohr habe ich an eine Haarspange genäht.

Aus einem einzelnen schwarzen Socken habe ich den Katzenschwanz gemacht. Der Socken wurde leicht mit etwas Füllstoff gefüllt und anschließend spiralförmig rundherum auf der ganzen Länge mit Heftstich umnäht, bis schließlich ein dünner, gestreifter Schwanz entstand. Den Schwanz habe ich an ein gehäkeltes Band genäht, so dass der Zwerg ihn leicht selbst an – und ausziehen kann.

IMG_20160208_200219

Alles in allem habe ich etwas mehr als eine Stunde gebraucht und wurde mit einem vor Stolz fast platzenden Kätzchen auf dem Faschingsball belohnt!

IMG_20160208_115439

IMG_20160208_115419

IMG_20160208_115402

Mit diesem Beitrag nehme ich an unserer Blogparade {EiNab} teil.

Fasching

Standard

Auch bei ihrem Kostümwunsch hat die Zwergin einen ganz eindeutigen Favoriten: Elsa! Zuerst habe ich mich auf die Suche nach einem gebrauchten Kostüm gemacht, mich dann aber daran erinnert, dass ich bereits letztes Jahr entsetzt all die türkisen „Uniformen“ betrachtet hatte. Also habe ich mich daran gemacht, selbst ein Kleid herzustellen.

Beim Ausmisten im Rahmen meiner 30-Tage- Challenge habe ich eine ganze Kiste mit Chiffontüchern aller Farben und Größen wiedergefunden, die ich früher für Kostüme und Bühnendeko einer Theatergruppe verwendete. Diese Tücher sind nun wieder an eine Theatergruppe gewandert, allerdings habe ich 3 farblich passende behalten, um daraus das Kostüm zu machen.

Zuerst habe ich aus Wollresten einen Gürtel gehäkelt. Immer eine feste Masche und eine Luftmasche abwechselnd pro Reihe, ähnlich einem Gitter.

Die Tücher habe ich dann in lange Streifen geschnitten und in das Gitter eingeknotet, bis ein langer, dichter Rock entstand.

Gehäkelter Gürtel

Rock

Das passende Styling muss natürlich auch sein. Ich habe die Kajalstifte verwendet, die noch von früher im Badschrank stehen und nicht mehr verwendet werden. Die Farben passten perfekt, und so habe ich endlich eine Möglichkeit gefunden, sie weiter zu nutzen.

Schminkstifte

Geschminkte Zwergin

Aus Wollresten habe ich Haarsträhnen in die Haarspangen der Zwergin eingeknotet.

Haarsträhnen aus Wolle

Haarsträhnen

Mit dem restlichen Stoff gab es noch einen Umhang. Auch dazu habe ich zuerst eine Kordel gehäkelt und dann den Umhang daran genäht.

Umhang

Und falls es vor dem Tanzen kühl ist, habe ich der Zwergin einen Schulterwärmer von mir als Bolero abgewandelt, indem ich auf der einen Seite einen Filzring angenäht habe und auf der anderen Seite eine Häkelkordel. Die Kordel kann die Zwergin sich wunderbar selbst durch den Ring fädeln und so alleine an- und ausziehen.

IMG_20160208_201554

IMG_20160208_121955

So kann dem Partyspaß nun hoffentlich nichts mehr im Wege stehen.

Schneekönigin

Schneeekönigin

 

 

Eisschloss

Standard

Wie in vielen Kinderzimmern ist nun auch bei uns die Schneekönigin angekommen, und die Zwergin tanzt ihre Lieder singend durchs Zimmer.

Und wie so viele kleine Mädchen möchte natürlich auch die Zwergin am liebsten das Eisschloss mit den Figuren zum Spielen haben.

Gemeinsam haben wir beschlossen, ihr Elfenbaumhaus in ein märchenhaftes Eisschloss zu verwandeln.

Wie zuvor die Blütengirlanden habe ich ihr Eisgirlanden gehäkelt, die sie um die Stämme drapiert hat. Die grünen gefilzten Schnüre haben wir gegen blaue ersetzt.

IMG_20160107_151848

IMG_20160107_151706(1)

Hier erwiesen sich die rosa Ebenen als unpraktisch, aber die Zwergin hat sie kurzerhand mit blauen Tüchern überdeckt.

IMG_20160129_154219

Nun steht also dem Spiel im neuen Eisschloss nichts mehr im Wege, und die ersten Tiere sind auch schon wieder eingezogen.

IMG_20160129_154328

IMG_20160129_153837

Mit diesem Beitrag mache ich bei unserer nachaltigen Blogparade {EiNab} mit.

 

 

Weihnachtlich

Standard

Wie jedes Jahr haben wir im Wohnzimmer die Krippe aufgebaut. Als ich klein war, hatte ich Krippenfiguren aus Plastik. Und wenn ich mich auf den Weihnachtsmärkten so umschaue, dann sind diese Figuren wohl immernoch weit verbreitet.

Als die Zwergin auf die Welt kam, wollte ich auch eine Krippe für sie, allerdings war klar, meine früheren Plastikfiguren werden es nicht. Mit den Figuren von Holztiger habe ich erst mal eine schöne, nicht ganz so teure Alternative aus Holz gefunden. In den letzten Jahren kamen dann einzelne, besondere Figuren von Ostheimer wie der Nikolaus oder die schwangere Maria auf dem Esel dazu. Andere fanden von Flohmärkten zu uns.

Und einige habe ich in den letzten Jahren selbst gemacht. Da der frühere Holztiger- Lagerverkauf bei uns ums Eck war, haben von dort einige unfertige Rohlinge zu uns gefunden, die ich teils noch geschliffen und dann bemalt habe.

Holzfiguren bemalen

Ein paar Figuren habe ich komplett selbst gemacht, indem ich aus Restholz die Figuren ausgesägt, geschliffen und ebenfalls bemalt habe. Da die Zwerge beide bereits aus dem Alter heraus sind, in dem sie die Figuren in den Mund stecken, bemalte ich die Figuren einfach mit Wasserfarben. Anschließend habe ich sie mit einer Mischung aus Bienenwachs und Mandelöl eingerieben.

DIY- Krippenfiguren

Den Krippenstall hat der Zwergenopa für die beiden gebaut. Während des Jahres wird er im Kinderzimmer als Bauernhof oder Puppenhaus bespielt, zu Weihnachten wird es der Krippenstall.

Zusätzliche Deko wie z.B. Bäume sind auch schnell selbst au Holz ausgesägt.

IMG_20141224_170641

Nun steht wieder alles bereit für Maria und Josef, die auf ihrem Weg fast angekommen sind.

IMG_20141224_170630

IMG_20151211_200110

IMG_20141224_170719

Mit diesem Beitrag nehme ich an unserer Blogparade EiNab im Dezember und Praktisch. Plastikfrei. Leben. teil.

Stein auf Stein

Standard

Die Zwerge lieben es, Häuser, Türme, Städte oder ganze Spiellandschaften zu bauen. Aus diesem Grund haben wir eine große Kiste voller Bauklötze.

Die bunten Holzbausteine sind noch aus meiner Kindheit, und ich kann mich sogar noch daran erinnern, wie ich einige mit meinem Papa zusammen in Gold und Silber bemalt habe, da ich unbedingt Schlossbausteine brauchte…  Die finden natürlich auch die Zwerge ganz toll 🙂

Bauklötze

Vom Schreiner ums Eck habe ich einen großen Beutel Holzstücke bekommen, viele mit den gleichen Maßen, so dass gut damit gebaut werden kann. Da es sich um Abfallstücke handelte, bekamen wir so viele tolle Bauklötze für ganz wenig Geld.

IMG_20151009_085134

Auch zu Hause in den Holzwerkstätten von Familie und Freunden fallen immer wieder Holzstücke ab, die, glatt geschliffen, wunderbar in die Baukiste passen. Durch die verschiedenen Reste haben sich in der Kiste mitlerweile auch die unterschiedlichsten Holzsorten angesammelt, mit verschiedenen Strukturen, Farben und sogar unterschiedlichem Gewicht.

IMG_20151009_085330

IMG_20151009_085729

IMG_20151009_085835

Besonders fantasievoll baut die Zwergin aber mit ihren Ast- Bausteinen. Verschiedene Aststücke und Baumscheiben lassen viele Möglichkeiten des Kombinierens mit den Bauklötzen zu.

IMG_20151009_090006

IMG_20151009_090349(1)

IMG_20151009_144011

IMG_20151009_093001

Mit diesem Beitrag nehme ich an der Blogparade EiNab, Einfach Nachhaltig besser leben teil.

Verstaut

Standard

Egal ob bei Kindergartenfreunden oder auf diversen Internetseiten und Foren, ich treffe täglich auf massenweise Plastikkisten in den Regalen der Kinderzimmer. Das ultimative Kinderspielzeugregal scheint ein Regal vom Schweden zu sein, in das man diverse Plastikkisten einhängt oder schiebt.
Ich möchte einfach kurz zeigen, dass man Spielzeug oder Krimskrams auch anders aufbewahren kann.
Kleinkram wie Autos oder Bausteine werden in Korbkisten aufbewahrt, die wir nach und nach auf dem Flohmarkt bekommen haben. Schwerere Dinge sind gut in Holzkisten aus dem Bauwarkt oder großen Weinkisten aufgehoben und im Regal stehen auch kleine Kistchen aus Karton für das Handarbeits- und Bastelmaterial der Zwerge. Der Zwergenopa hat uns aus Brett- Reststückchen kleine Kistchen gebaut, die nun auf dem Regal diverse Büchlein beherbergen, und sollte einmal ein Puzzle oder eine Bastelarbeit nicht fertig werden, müssen die Teile auch nicht in namhaften Plastikschüsseln verstaut werden. Ein kleines Körbchen oder ein Kistchen leistet wunderbare Dienste.
IMG_20141213_183809
IMG_20141220_173548
IMG_20150214_205013
IMG_20150214_205115
IMG_20150214_213234

Zwergenträume plastikfrei

Standard

Die Cousine der Zwergin ist etwas älter, und ihr Zimmer ist ein rosa glitzerndes Plastikparadies. Da die beiden sich sehr gut verstehen, bleibt es leider auch nicht aus, dass sich die Zwergin in ihren Spielzeugwünschen von ihrer Cousine inspirieren lässt. So hat sie bereits vor 2 Jahren deren doppelte Fillys, kleine plüschige Plastikpferdchen mit Einhorn, Flügeln oder Fischschwanz?, bekommen. Seitdem ist sie ein rießengroßer Fan dieser Pferde. Und weil die Cousine nicht nur Massen von diesen Pferden hat, sondern auch diverses Zubehör wie ein Schloss und den Zauberturm, war es nur eine Frage der Zeit bis die Zwergin sich auch so einen rosa Plastikpalast wünschte. Dieses Jahr stand nun also so ein Schloss auf dem Wunschzettel!
Zuerst habe ich tatsächlich auf diversen Flohmärkten danach Ausschau gehalten, dann aber habe ich entschieden, so ein Plastikzeug bewusst nicht zu kaufen, auch nicht gebraucht!
Nach einigen schlaflosen Nächten mit Alpträumen von einer weinenden und total enttäuschten Zwergin unter dem Weihnachtsbaum hatte ich dann die Idee, ihr ein Baumhaus selbst zu bauen.
Aus Resthölzern haben wir die Etagen gesägt und mit dicken Ästen auf Stelzen gestellt.
IMG_20141116_095301
IMG_20141116_115535
Da für die Zwergin ja sehr wichtig war, dass das Ganze rosa wird, habe ich einen Teil des Holzes lasiert. Auch glitzern sollte es ja unbedingt! Da ich in meinem Bastelfundus noch ein paar Streuer mit den Restbeständen an Glitzerstaub gefunden habe, wurden einige Stellen mit Holzleim bestrichen und beglitzert.
Aus kleinen Astscheiben habe ich vom Erdgeschoss zur ersten Etage eine Treppe gebaut. Zwei Etagen wurden mit einer Hängebrücke aus kleinen Ästen verbunden und die oberste Etage bekam eine Hängeleiter bin zum Boden, so dass man hier auch von ganz unten direkt hoch kam.
So ein Elfenbaumhaus braucht natürlich auch diverse Deko…
Aus Resten vom rosa Elfenstoff habe ich eine Fahne genäht und eine Hängematte zwischen zwei Stämme gehängt.
Aus gefilzten grünen Bändern und gehäkelten Blumengirlanden wurden Lianen, und auch eine Schaukel fand dort ihren Platz.
Zuletzt durften auch ein Balkongitter und Möbel aus Astscheiben einziehen.
IMG_20141226_161641
IMG_20141226_154452
IMG_20141226_161415
IMG_20141226_154604
IMG_20141226_161542
Direkt einziehen durften dann noch ein Einhorn von Ostheimer und ein selbstgemachtes Pferdchen mit rosa Schwanz und aufgemalten Flügeln.
IMG_20141226_154436
IMG_20141226_154500
Ziemlich nervös, wie die Zwergin wohl auf ihr Geschenk reagieren wird, habe ich auf die Bescherung gewartet.
IMG_20141226_161307
Die Sorgen waren aber vollkommen umsonst, denn die Zwergin hat sich begeistert auf ihr Baumhaus gestürzt, und so wird es seit zwei Tagen von den beiden Dauer- bespielt!
IMG_20141226_162414
Interessanterweise sind immernoch keine Fillys eingezogen! Die dazu geschenkten Holzfiguren durften erst mal alleine bleiben, und nach und nach wandern gerade diverse bereits vorhandene Holzfiguren ein…auf die Idee, dass sie ihre Fillys aus dem Schrank holen könnte, ist die Zwergin allerdings noch nicht gekommen 🙂

Plastikfreies Kinderzimmer

Standard

Gerade im Kinderzimmer türmen sich häufig wahre Plastikberge auf. Die Kleinen sind überall umgeben von den bunten Plastikdingen und manche Sachen werden tatsächlich auch gerne und ausgiebig bespielt.
Zu den Dingen, die wohl jedes Kind gern bespielt, gehören Tierfiguren. Die gibt es zu Hauf von diversen Anbieten von Billig bis Teuer in allen Größen und Farben.
Gerade hier lege ich aber großen Wert darauf, dass die Figuren plastikfrei sind da beide Zwerge ihre Tiere wirklich häufig in der Hand halten und gerne auch mal in den Mund stecken.
Leider sind hochwertige Holzfiguren auch nicht gerade billig, jedoch finden sich auf fast jedem Flohmarkt Tiere, die man dann zwar auch nicht hinterhergeworfen bekommt‘ deren Preis aber angemessen und im Vergleich zu diversen Marken- Plastik- Tieren auch nicht höher ist.
IMG_20141119_203240
Die meisten unserer Tiere stammen tatsächlich vom Flohmarkt, wobei wir auch das große Glück hatten, eine Zeitlang in der Nähe des Holztiger- Lagerverkaufs zu wohnen- dort gab es immer Figuren zweiter Wahl für wenig Geld oder „Verletzte“, die wir gegen das Versprechen mitnehmen durften, sie gesund zu pflegen. So tummeln sich bei u ns Vögel mit gestutzem Schnabel, Tiere mit gestutzem Gehörn oder Elefanten mit zu kurzem Rüssel… alles Tiere, die beim Verarbeiten kaputt gingen und nicht mehr verkauft werden konnten, aber mit ein bischen Sägen und Schleifen wunderbar verarztet werden konnten. Auch Ostheimer soll übrigens einen tollen Fabrikverkauf haben.
IMG_20141119_203133
IMG_20141119_203023
Hin und wieder findet auch ein Tier von einem Kunsthandwerkermarkt zu uns, und viele Figuren sind selbst gemacht, wie z.B. die Schlittenhunde der Zwergin:
https://gruenezwerge.wordpress.com/2014/03/17/holztiere-diy/
IMG_20141119_203453
Zu einem ordentlichen Bauernhof oder Zoo gehören aber nicht nur die Tiere, sondern eben auch der Bauernhof und Zäune. Beides hat sich die Zwergin von ihren Opas gewünscht, und beide sind ihrem Wunsch nachgegangen und haben schwer gewerkelt, um das Gewünscht zu bauen: Der Stall ist nun seit fast 3 Jahren im Dauereinsatz, er wird immer wieder umfunktioniert. Mal Bauernhof, mal Puppenstube, zu Weihnachten der Stall, je nachdem, was gerade gebraucht wird.
IMG_20141119_202503
https://gruenezwerge.wordpress.com/2013/12/24/frohe-weihnachten/
Das neueste Werk des anderen Zwergenopas sind ein Satz Zäune, die einzeln gestellt werden können, je nachdem, wie sie gerade gebraucht werden.
IMG_20141119_175511
IMG_20141119_175538