Archiv der Kategorie: Silvester

Auf ein Neues

Standard

Morgen ist es wieder so weit, das alte Jahr geht zu Ende!

Wie schon seit einigen Jahren versuchen wir, Silvester so verträglich wie möglich zu verbringen.

Statt Feuerwerk gibt es selbstgebastelte Knallbonbons und statt giftigem Blei gießen wir wieder Wachs.

Eine schöne Bastelei sind auch die Glückskekse, die ich letztes Jahr mit der Zwergin gebastelt habe.

Und selbstverständlich kommen wir auch wieder nicht um die weltbesten Neujahrsschweinchen herum 🙂

Die Zwergin hat aber auch dieses Jahr wieder fleißig gebastelt für unsere Tischdeko. Aus grünen Papierresten hat sie Quadrate geschnitten, diese zweimal mittig gefaltet und dann von der gefalteten Spitze aus ein Herz aus dem kleinen gefalteten Quadrat geschnitten. Aufgefaltet entstehen so kleine Kleeblätter.

Kleeblätter falten

Gefaltete Kleeblätter

Glückskleedeko aus Papierr

Der Jahreszeitentisch hat ebenfalls etwas Neujahrsdeko abbekommen. Aus Filzresten haben wir einzelne Blätter ausgeschnitten, diese dann auf einen Faden aufgefädelt und am Schluss alles zusammengezogen. So sind auch hier kleine Kleeblätter entstanden, die die Zwergin nun an den Barabarazweigen aufgehängt hat.

Filzkleeblätter

Kleeblatt aus Filz

Deko zum neuen Jahr

Neujahrsstrauß

Und nun wünsche ich allen einen Guten Rutsch in ein hoffentlich friedliches und glückliches neues Jahr!

Neujahrsdeko

Werbeanzeigen

Schwein gehabt

Standard

Wie auch schon im letzten Jahr habe ich mit der Zwergin wieder Neujahrsschweinchen aus Marzipan gemacht.
Das Marzipan stammt vom Weihnachtsbasar einer Schule in der Nähe und wird dort jedes Jahr handgemacht und dann portionsweise verkauft. Seit ich vor mehr als 10 Jahren das erste Mal dieses Marzipan gegessen habe, mag ich kein anderes mehr, so lecker und natürlich schmeckt es. Da ich es dort immer gleich in Portionen von mehreren 100g kaufen kann, entfällt auch fast der lästige Plastikmüll. Leider ist das Marzipan bereits immer vorverpackt in Frischhaltefolie und es ist nicht möglich, es sich in mitgebrachte Dosen zu füllen, aber die Folie ist wirklich sehr minimal darum herum gewickelt, und für diesen Geschmack drücke ich mal ein Auge zu.
Da wir die letzten Lebensmittelfarben- Reste im Laufe des Jahres aufgebraucht haben und ich noch keine plastikfreie Alternative entdeckt habe, mussten wir etwas experimentieren, um die Schweinchen farbig zu bekommen.
🙂
Und so habe ich also versucht, das Marzipan mit einem Schuss rotem Traubensaft zu färben, den wir gerade offen hatten…. mit mäßigem Erfolg!
Leider verhält sich der flüssige Saft in Verbindung anders als Lebensmittelfarbe, und das Marzipan wurde seeehr klebrig. Wir haben zum Glück rechtzeitig zum Werkeln angefangen und konnten den Klumpen so einfach zwei Tage offen im Kühlschrank „austrocknen“ lassen. Trotzdem wurde die Masse beim Verarbeiten aber wieder sehr klebrig und am Schluss klebte zur Freude der Zwergin noch viel an den Fingern, das dann abgeschleckt werde durfte.
Auch der Traubensaft an sich eignete sich nur bedingt zum färben, dann statt zartrosa Schweinchen haben wir dieses Jahr dunkellila Glücksbringer verschenkt!
Die Zwergin hatte trotzdem ihren Spaß und das Marzipan war wieder seeehr lecker!
Die Augen sind übrigens Zuckerperlen, die es im Supermarkt tatsächlich in plastikfreier Verpackung gibt! Die Firma Ruf hat hier einiges an buntem Zuckerdekor, das man beim Schütteln der Verpackung gut als plastikfrei identifizieren kann.
Ich bin also auch im neuen Jahr weiterhin auf der Suche nach Möglichkeiten, Lebensmittelfarbe plastikfrei zu ersetzen und freue mich über jeden Tip!
In diesem Sinne wünsche ich allen viel Glück im neuen Jahr!
IMG_20141231_141055
Und hier gehts zur Bastelanleitung für unsere kugeligen Glücksbringer
https://gruenezwerge.wordpress.com/2013/12/30/glucksschweinchen/

Silvesterspaß

Standard

Wir werden Silvester dieses Jahr bei Freunden verbringen, und so befürchte ich, dass es ein nicht unbedingt plastikfreies Silvester wird.
Damit aber wenigstens ein bischen „öko“ in diesen Abend kommt, haben die Zwergin und ich ein bischen gebastelt.
Da wir wieder kein Feuerwerk kaufen werden, haben wir wie letztes Jahr bereits Knallbonbons gebastelt.
https://gruenezwerge.wordpress.com/2013/12/31/silvesterabend/
Die Füllung besteht dieses Jahr aus Locher- Konfetti und Smarties, die sich die Zwergin dafür gewünscht hat, weil die lecker sind und fast keine Plastikverpackung haben 😉
Auch den leckeren Kichererbsen- Knabberspaß werden wir wieder machen und mitbringen.
Zum Abendessen steuern wir Schokoladenmousse aus unseren übriggebliebenen Weihnachtsschokoresten bei.
https://gruenezwerge.wordpress.com/2013/12/31/silvesterabend/
Und selbstverständlich werden wir auch wieder Wachsgießen veranstalten.
https://gruenezwerge.wordpress.com/2013/12/29/silvesterbrauch/
Da die ganze Familie für uns Wachsreste sammelt, um daraus neue Kerzen zu gießen, hatte ich dieses Jahr einiges an Wachs da. Also haben wir keine Bienenwachspellets genommen, sondern werden mit Wachsresten gießen. Damit das auch für die anderen ansprechend ist, hben wir die Reste eingeschmolzen und in Förmchen gegossen, die ichaus einem alten Adventskalender aufgehoben habe. Diese Form ist zwar Plastik, wäre aber ansonsten letztes Jahr in den Müll gewandert… Die einzelnen Förmchen haben genau die passende Größe für eine Portion Wachsgießen.
IMG_20141230_000712
IMG_20141230_203507
Als Mitbringsel für alle hat die Zwergin heute noch Glückskekse gebastelt. Hierfür haben wir ebenfalls unser altes Geschenkpapier verwendet. Zuerst hat die Zwergin mit einem Glas Kreise aufgezeichnet und ausgeschnitten. Damit es stabil wird, haben wir die Kreise immer doppelt genommen.
IMG_20141230_115207
Währenddessen habe ich aus einem alten Weisheiten- Kalender Sprüche auf Papierstreifen geschrieben.
IMG_20141230_122222_1
Dann haben wir immer zwei Kreise genommen, einen Spruchstreifen mittig dazwischen gelegt und den Kreis locker zu einem Halbkreis gelegt. Dabei haben wir ihn nicht gefaltet.
Erst jetzt haben wir den entstandenen Halbkreis nocheinmal zusammengelegt und dabei die untere Kante leicht gefaltet. Mittig haben wir ein Stück Klebeband platziert, damit der Keks zusammenhält.
IMG_20141230_123723
IMG_20141230_123832
IMG_20141230_123755
IMG_20141230_124401
IMG_20141230_203518

Gute Vorsätze

Standard

Ich habe ja lange überlegt, was ich mir für dieses Jahr vornehmen möchte… klar, noch weniger Plastik verbrauchen, weniger Müll verursachen, weniger Strom verbrauchen… mach ich ja aber alles schon und deshalb zählt das alles irgendwie nicht so richtig als neuer Vorsatz!
Heute Nacht hatte ich dann die Idee! Eigentlich hatte die Zwergin schon vor langem die Idee, aber ich habe nie so richtig zugehört…
Jedes mal, wenn wir an einem Stück weggeworfenem Müll vorbeilaufen, erklärt sie mir, dass man das nicht macht und will den Müll mitnehmen, um ihn ordentlich zu entsorgen!
Haben wir sporadisch auch gemacht, allerdings habe ich ihr auch häufig erklärt, dass wir den Müll liegen lassen, weil es eben Müll ist, wir gerade keine Zeit haben oder nicht wissen wohin damit jetzt…
Also, nun zu meinem Vorsatz:

Jedes Mal, wenn wir spazieren gehen, nehmen wir etwas von dem Müll mit, den wir entdecken! Wir nehmen nur den mit, den wir auch anfassen wollen!
Und um das ganze nicht ausufern zu lassen, werde ich die Menge der mitgenommenen Teile auf 5 limitieren. Klar darf es auch mehr sein, muss es aber nicht!
Jetzt muss ich nur noch anfangen, in allen Taschen Beutelchen zu verteilen, damit die Ausrede, ich wisse nicht wohin damit nicht mehr zählt!
IMG_20140104_204229
Da das Wetter heute nicht so toll war, haben wir nur einen kurzen Spaziergang gemacht, aber die halbe Stunde hätte durchaus gereicht, um diese Menge weit zu überschreiten.

Die Zwergin hat fleißig Müll entdeckt, ich habe die Dinge eingepackt, die nicht zu groß oder zu unappetitlich waren, und sogar die Zwergenoma hat mitgemacht!

Silvesterabend

Standard

Wir haben uns dazu entschlossen, dieses Jahr kein Feuerwerk zu machen. Damit aber für die Zwergin um Mitternacht trotzdem was geboten ist (wenn sie es denn schafft, so lange wach zu bleiben:-) ), haben wir Knallbonbons gebastelt.
Dazu haben wir einfach Klorollen in altes Geschenkpapier eingewickelt und mit Bonbons, Streudeko und Konfetti gefüllt.
Bis auf die Bonbons ein plastikfreier Spaß, für den wir „Müll“ recycelt haben.
IMG_20131231_110937
IMG_20131231_112333
Für die abendliche Tischdeko passt farblich wunderbar unser Weihnachtsgeschenk, das die Zwergin im Kindergarten gebastelt hat. „Da ist gar kein Plastik dran, Mama!“
IMG_20131231_123554
Und zum Knabbern für Zwischendurch gibt es komplett plastikfreie Knabbererbsen nach Fräulein Knusper aus dem knusperstuebchen
http://knusperstuebchen.net/2013/12/29/knuspersnacks-fur-den-silvesterabend/
Danke für den tollen Tipp!
Die Erbsen sind schnell und einfach gemacht, ein Glas Kichererbsen abtropfen, abtrocknen und in einer Sauce aus 4-5. Löffeln Olivenöl, Salz, Pfeffer, Curry, Paprika und Kräutern der Provence kräftig umrühren. Anschließend für 30 Minuten bei 200 Grad in den Ofen, aus kühlen lassen und knabbern!
IMG_20131230_115004
Guten Rutsch und ein ein schönes neues Jahr!

Glücksschweinchen

Standard

Auf einem Adventsbasar kaufte ich einen großen Klumpen selbst gemachtes Marzipan, noch ohne eine Ahnung, was ich denn damit anfangen will.
Super lecker, aber zu schade, um es einfach zu essen:-)
Und was bietet sich mehr an als Neujahrsschweinchen?
Die Zwergin hat also feste geknetet und den Klumpen mit Lebensmittelfarbe Rosa gefärbt. Dieses Mal hatte ich noch übrige Lebensmittelfarbe von einer Geburtstagstorte, für nächstes Jahr muss ich mir dringend eine Alternative einfallen lassen, um Lebkuchen oder Marzipan plastikfrei farbig zu bekommen!
Anschließend hat die Zwergin verschieden große Kugeln geformt und zu Schweinchen zusammengebaut. Eine Große für den Bauch, eine für die Nase, vier Füße und die Öhrchen…
Die Tierchen erhielten dann noch Augen aus Zuckerperlen, die ich dieses Jahr nach viel Schütteln in den Supermärkten ohne Plastik im Karton gefunden habe.
Am Ende blickte ich auf eine ganze Schweineschar, die nun am Neujahrstag unseren Gästen als Glücksbringer hoffentlich schmecken wird.
IMG_20131230_105001

Silvesterbrauch

Standard

Bereits seit  Jahren hadere ich mit einem alten Silvesterbrauch- dem Bleigießen. Wie  es aber mit  Bräuchen so ist- über die Jahre werden sie zu festen Ritualen in der Familie, und man trennt  sich ungern von einer solchen Tradition. So ging es mir auch mit dem Bleigießen! Seit ich mich an Silvester erinnern kann, gab es an diesem Abend auch Bleigießen, und anschließend konnte noch lange diskutiert werden über die Bedeutung der  gegossenen  Figuren und wir hatten eine Menge Spaß dabei.

Nun ist es aber so,  dass beim Erhitzen des Bleis giftiges Bleioxid entsteht, die Bleifiguren, der benützte Löffel und sogar das verwendete Wasser gehören anschließend in den Sondermüll und die Utensilien dazu sind zu allem Überfluss auch noch in eine Menge Plastik verpackt.
Auf der Suche nach Alternativen bin ich auf das  Wachsgießen gestoßen.

Geht genauso, ist aber wesentlich umwelt- und gesundheitsfreundlicher.
Man braucht alte Wachsreste oder Bienenwachspastillen, einen alten Löffel, eine Kerze und eine Schüssel mit Wasser.
Eine  etwa daumennagelgroße Menge Wachs wird über einer Kerze geschmolzen. Anschließend kippt man das flüssige Wachs schwungvoll in die Schüssel mit kaltem Wasser. Die Figuren können direkt gedeutet werden oder ihre Umrisse werden mit Hilfe der Kerze an die Wand geworfen und dann der Schatten gedeutet.Nach der Party können die Figuren ganz einfach wieder eingeschmolzen und zu neuen Kerzen verarbeitet werden. So entsteht kein unnötiger Müll.
Einem alten Glauben nach soll bei diesem Brauch verwendetes echtes Bienenwachs dem Gießenden wohl sogar dazu verhelfen, im kommenden Jahr sein Leben selbst formen zu können, so wie die beim Gießen entstandene Figur.IMG_20131229_201433