Schlagwort-Archive: Spielzeug

Hundespielzeug

Standard

Vor ein paar Wochen ist ein junger Hund bei uns eingezogen. Dessen Mutter war ein rumänischer Straßenhund, in den sich Freunde im Urlaub beim Campen dort verliebt haben. Wieder zurück in Deutschland mussten sie dann feststellen, dass aus ihrem neuen Begleiter bald ziemlich viele werden würden. Und so hat schließlich einer dieser Welpen den Weg ins Zwergenhaus gefunden.

In diversen Flohmärkten und Tierläden habe ich mich auf die Suche nach plastikfreiem und gebrauchtem Hundezubehör gemacht und musste dabei feststellen, dass Hundespielzeug, ähnlich wie beim Katzenspielzeug, zumeist aus Kunstfasern oder Plastik besteht.

Da ich aber auch der Meinung bin, dass ein Hund nicht so viel Spielsachen benötigt, habe ich ihm einfach etwas selbst gemacht.

Im Rahmen meiner Ausmist- Challenge kommen mir auch viele Dinge zwischen die Finger, die ich nicht weitergeben kann und selbst auch nicht mehr benütze. Dazu gehörte ein Beutel voller einzelner Socken, die ich aufbewahrt habe in der Hoffnung, die zweiten dazu wieder zu finden. Einige Socken wohnen nun aber schon so lange in diesem Beutel, dass es wohl eher unwahrscheinlich ist, den Zweiten wieder zu finden.

In einen Socken habe ich einige Socken gestopft, bis der Socken zur Hälfte prall gefüllt war. Den Sockenhals habe ich dann einmal um sich selbst gedreht und zurück über sich selbst gestülpt. Einen weiteren Socken habe ich dann über den Sockenklumpen gestülpt und fest verknotet.

Mit einem zugedrückten Auge habe ich also einen Tag in meiner Challenge bestritten und 10 Dinge sinnvoll ausgemistet 🙂

Und der Wauz hat sich sehr gefreut über sein neues Spielzeug, das wunderbar bekaut, aber auch zum Werfen und wiederbringen eingesetzt werden kann.

Socken- Spielzeug

Hundespielzeug

Hundespielzeug Socken

Mit diesem Beitrag nehme ich bei EiNab, der grünen Blogparade teil.

Advertisements

Weihnachtlich

Standard

Wie jedes Jahr haben wir im Wohnzimmer die Krippe aufgebaut. Als ich klein war, hatte ich Krippenfiguren aus Plastik. Und wenn ich mich auf den Weihnachtsmärkten so umschaue, dann sind diese Figuren wohl immernoch weit verbreitet.

Als die Zwergin auf die Welt kam, wollte ich auch eine Krippe für sie, allerdings war klar, meine früheren Plastikfiguren werden es nicht. Mit den Figuren von Holztiger habe ich erst mal eine schöne, nicht ganz so teure Alternative aus Holz gefunden. In den letzten Jahren kamen dann einzelne, besondere Figuren von Ostheimer wie der Nikolaus oder die schwangere Maria auf dem Esel dazu. Andere fanden von Flohmärkten zu uns.

Und einige habe ich in den letzten Jahren selbst gemacht. Da der frühere Holztiger- Lagerverkauf bei uns ums Eck war, haben von dort einige unfertige Rohlinge zu uns gefunden, die ich teils noch geschliffen und dann bemalt habe.

Holzfiguren bemalen

Ein paar Figuren habe ich komplett selbst gemacht, indem ich aus Restholz die Figuren ausgesägt, geschliffen und ebenfalls bemalt habe. Da die Zwerge beide bereits aus dem Alter heraus sind, in dem sie die Figuren in den Mund stecken, bemalte ich die Figuren einfach mit Wasserfarben. Anschließend habe ich sie mit einer Mischung aus Bienenwachs und Mandelöl eingerieben.

DIY- Krippenfiguren

Den Krippenstall hat der Zwergenopa für die beiden gebaut. Während des Jahres wird er im Kinderzimmer als Bauernhof oder Puppenhaus bespielt, zu Weihnachten wird es der Krippenstall.

Zusätzliche Deko wie z.B. Bäume sind auch schnell selbst au Holz ausgesägt.

IMG_20141224_170641

Nun steht wieder alles bereit für Maria und Josef, die auf ihrem Weg fast angekommen sind.

IMG_20141224_170630

IMG_20151211_200110

IMG_20141224_170719

Mit diesem Beitrag nehme ich an unserer Blogparade EiNab im Dezember und Praktisch. Plastikfrei. Leben. teil.

Stein auf Stein

Standard

Die Zwerge lieben es, Häuser, Türme, Städte oder ganze Spiellandschaften zu bauen. Aus diesem Grund haben wir eine große Kiste voller Bauklötze.

Die bunten Holzbausteine sind noch aus meiner Kindheit, und ich kann mich sogar noch daran erinnern, wie ich einige mit meinem Papa zusammen in Gold und Silber bemalt habe, da ich unbedingt Schlossbausteine brauchte…  Die finden natürlich auch die Zwerge ganz toll 🙂

Bauklötze

Vom Schreiner ums Eck habe ich einen großen Beutel Holzstücke bekommen, viele mit den gleichen Maßen, so dass gut damit gebaut werden kann. Da es sich um Abfallstücke handelte, bekamen wir so viele tolle Bauklötze für ganz wenig Geld.

IMG_20151009_085134

Auch zu Hause in den Holzwerkstätten von Familie und Freunden fallen immer wieder Holzstücke ab, die, glatt geschliffen, wunderbar in die Baukiste passen. Durch die verschiedenen Reste haben sich in der Kiste mitlerweile auch die unterschiedlichsten Holzsorten angesammelt, mit verschiedenen Strukturen, Farben und sogar unterschiedlichem Gewicht.

IMG_20151009_085330

IMG_20151009_085729

IMG_20151009_085835

Besonders fantasievoll baut die Zwergin aber mit ihren Ast- Bausteinen. Verschiedene Aststücke und Baumscheiben lassen viele Möglichkeiten des Kombinierens mit den Bauklötzen zu.

IMG_20151009_090006

IMG_20151009_090349(1)

IMG_20151009_144011

IMG_20151009_093001

Mit diesem Beitrag nehme ich an der Blogparade EiNab, Einfach Nachhaltig besser leben teil.

Wasserspiele

Standard

Die Hitzewelle reißt nicht ab, und die Lieblingsbeschäftigung der Zwerge ist das Wasserplanschen.

Bereits letztes Jahr habe ich über plastikfreien Wasserspaß geschrieben:

https://gruenezwerge.wordpress.com/2014/07/20/badespas/

Nach wie vor lieben die Zwerge es, das Wasser mit diversen Kübeln, Eimern und Kannen hin und her zu schütten oder damit die Blumen zu gießen. Trichter und Siebe kommen vom Flohmarkt und ergeben mit den Eimern zusammen das perfekte Wasserplanschparadies.

IMG_20150703_154055

IMG_20150811_094046

IMG_20150703_154229

Schiffe gibt es aus Holz in vielen Spielwarenläden, sind aber auch relativ einfach selbst zu bauen.

IMG_20150811_093952

Aus zwei Korken, einem Holzspieß, ein paar Ästen und zwei Gummis lässt sich mit wenigen Handgriffen ein tolles Floß basteln, dessen Segel dann ganz schnell aus einem Blatt oder einem Stück Papier gemacht wird.

Dazu werden die Äste auf gleiche Länge geschnitten, und nebeneinander gelegt. Zwei Äste werden quer darüber gelegt. Mit einem Gummiband werden die Längsäste mit den beiden Querästen verwebt. Die jeweils äußersten längs liegenden Äste kommen über den quer liegenden und bilden den Abschluss des Gummiwebbandes, alle anderen längs liegenden Äste werden unter diese querliegenden gelegt. Mittig wird ein Holzspieß zwischen den Ästen durchgeschoben und auf beiden Seiten mit einem Korken fixiert. Das Segel kann zum Schluss einfach auf den Spieß gesteckt werden.

IMG_20150810_135908

IMG_20150810_140003

IMG_20150810_140226

Und geplanscht wird in verschiedenen Schüsseln, die ich vom Flohmarkt mitgebracht habe.

Mit diesem Beitrag nehme ich an der grünen Blogparade EiNab Teil:

http://zwischengeflecht.blogspot.de/2015/08/einab-im-august.html

Plastikfreies Kinderzimmer

Standard

Gerade im Kinderzimmer türmen sich häufig wahre Plastikberge auf. Die Kleinen sind überall umgeben von den bunten Plastikdingen und manche Sachen werden tatsächlich auch gerne und ausgiebig bespielt.
Zu den Dingen, die wohl jedes Kind gern bespielt, gehören Tierfiguren. Die gibt es zu Hauf von diversen Anbieten von Billig bis Teuer in allen Größen und Farben.
Gerade hier lege ich aber großen Wert darauf, dass die Figuren plastikfrei sind da beide Zwerge ihre Tiere wirklich häufig in der Hand halten und gerne auch mal in den Mund stecken.
Leider sind hochwertige Holzfiguren auch nicht gerade billig, jedoch finden sich auf fast jedem Flohmarkt Tiere, die man dann zwar auch nicht hinterhergeworfen bekommt‘ deren Preis aber angemessen und im Vergleich zu diversen Marken- Plastik- Tieren auch nicht höher ist.
IMG_20141119_203240
Die meisten unserer Tiere stammen tatsächlich vom Flohmarkt, wobei wir auch das große Glück hatten, eine Zeitlang in der Nähe des Holztiger- Lagerverkaufs zu wohnen- dort gab es immer Figuren zweiter Wahl für wenig Geld oder „Verletzte“, die wir gegen das Versprechen mitnehmen durften, sie gesund zu pflegen. So tummeln sich bei u ns Vögel mit gestutzem Schnabel, Tiere mit gestutzem Gehörn oder Elefanten mit zu kurzem Rüssel… alles Tiere, die beim Verarbeiten kaputt gingen und nicht mehr verkauft werden konnten, aber mit ein bischen Sägen und Schleifen wunderbar verarztet werden konnten. Auch Ostheimer soll übrigens einen tollen Fabrikverkauf haben.
IMG_20141119_203133
IMG_20141119_203023
Hin und wieder findet auch ein Tier von einem Kunsthandwerkermarkt zu uns, und viele Figuren sind selbst gemacht, wie z.B. die Schlittenhunde der Zwergin:
https://gruenezwerge.wordpress.com/2014/03/17/holztiere-diy/
IMG_20141119_203453
Zu einem ordentlichen Bauernhof oder Zoo gehören aber nicht nur die Tiere, sondern eben auch der Bauernhof und Zäune. Beides hat sich die Zwergin von ihren Opas gewünscht, und beide sind ihrem Wunsch nachgegangen und haben schwer gewerkelt, um das Gewünscht zu bauen: Der Stall ist nun seit fast 3 Jahren im Dauereinsatz, er wird immer wieder umfunktioniert. Mal Bauernhof, mal Puppenstube, zu Weihnachten der Stall, je nachdem, was gerade gebraucht wird.
IMG_20141119_202503
https://gruenezwerge.wordpress.com/2013/12/24/frohe-weihnachten/
Das neueste Werk des anderen Zwergenopas sind ein Satz Zäune, die einzeln gestellt werden können, je nachdem, wie sie gerade gebraucht werden.
IMG_20141119_175511
IMG_20141119_175538

Hundefutter

Standard

Die Zwergin hat sich schon lange Zubehör für ihren Stoffhund gewünscht, der gerade überall hin mitgeht.
Aus verschiedenen Wollresten habe ich ihr Wasser- und Futternapf und einige Hundekekse gehäkelt, so dass sie nun ihr Zubehör in einem kleinen Beutel nitnehmen kann und der Hund jederzeit zu Trinken und zu Fressen bekommt.
IMG_20140306_113203

Noch mal davon gekommen…

Standard

Noch mal davon gekommen bin ich diesmal gerade so ! Um eine dieser fürchterlichen grinsenden Plastikdamen, mit denen kleine Mädchen so spielen…
Die Zwergin wünscht sich schon seit längerem eine Barbie- eine ganz bestimmte. So eine, wie ihre Freundin hat… mit Glitzer im Haar und einem Meerjungfrauenschwanz.
Eine Meerjungfrau aus Plastik also! Und das ist ein wirklich starker Wunsch… immer und immer wieder erinnert sie mich daran, dass sie sich die Meerjungfrau auch immer noch wünscht… Ich vertröste sie auf einen glücklichen Flohmarktfund und fühle mich schrecklich, weil ich ziemlich sicher bin, dass wir niemals eine Meerjungfrau auf dem Flohmarkt finden werden… So ging das nun einige Zeit – bis ich die Idee hatte, ihr eine zu häkeln.
Aus Wollresten entstand so eine kleine Meerjungfrau. Gefüllt ist die Dame mit Fetzen eines alten Shirts. Da ich auf gut Glück und ohne Anleitung gearbeitet habe, hat es mich etwas mehr Zeit gekostet, da ich immer wieder auftrennen musste, wenn etwas nicht passte, und an manchen Stellen bin ich immer noch nicht so ganz zufrieden, aber ich finde, die Dame kann sich durchaus sehen lassen!
IMG_20140507_153358
IMG_20140507_153634
IMG_20140507_153159
Findet übrigens auch die Zwergin, die superstolz ihre Meerjungfrau gleich mal mit in den Kindergarten genommen hat und seitdem nicht ein einziges Mal mehr nach der Plastikvariante gefragt hat! Gerade noch mal davon gekommen!