Archiv für den Monat März 2014

Ich nehm`s ohne

Standard

Die Crew von Ich nehm`s ohne hat in ihrem letzten Beitrag dazu aufgerufen, mitzumachen und ohne Verpackung einzukaufen: http://ichnehmsohne.wordpress.com/2014/03/24/helden-auf-dem-heldenmarkt/#more-393 und weil ich mich heute so besonders über meinen Einkauf freue, mochte ich dem Aufruf hiermit nachkommen und meinen. Ohne Einkauf vorstellen. Ich habe heute nämlich gleich mehrere Härtefälle OHNE bekommen:-)
Angefangen hat der Tag mit einem Kaffee- Einkauf. Und zwar absolut problemlos, ohne Diskussion. Bisher musste ich im Eine-Welt-Laden, der den Kaffee selbst röstet, mahlt und ab füllt, immer ein wenig diskutieren, oft habe ich ihn gar nicht ohne Verpackung bekommen, da die ehrenamtlichen Mitarbeiter häufig wechseln und ich so immer wieder neu beginnen musste, mich zu erklären. Heute klappt alles ohne Probleme. Die Verkäuferin stutze kurz, meinte dann, das hätte sie schon gehört, dass jemand ohne Verpackung kaufen will:-) und ging los, meinen Beutel in der Hand. Nicht einmal das Ab wiegen war diesmal ein Problem! Der Beutel wurde voll gefüllt, dann gings zur Waage und ich bezahlte 922g Kaffee:-)
IMG_20140320_091625
Mit einem breiten Grinsen im Gesicht gings weiter zum Stadtmarkt, um Kräuterpflanzen zu kaufen- dank der Plastiktöpfe immer ein Härtefall.
Zuerst fielen mir die schönen Blumen in Holzkisten ins Auge. Einzelne Pflänzchen wurden aus der Kiste herausgenommen, in Zeitung ein gewickelt, und als ich die Tüte verweigerte, strahlte mich die Verkäuferin an, weil ihre Blumen sogar in Holzkisten gezogen werden und noch keinen Kontakt zu Plastik hatten was jetzt auch so bleibt!
IMG_20140325_121345
IMG_20140325_121524
Pflücksalat, Rucola und sogar kleine Petersiliepflänzchen habe ich ebenfalls als Setzlinge ohne Topf bekommen, einfach in Zeitung ein gewickelt, der Verkäufer drückte mir zu meiner Freude das Paket sogar einfach so in die Hand und kam gar nicht auf die Idee,sie in eine Tüte zu stecken.
IMG_20140325_121751
Kohlrabisetzlinge gab es ebenfalls ohne Topf, allerdings hatte die Verkäuferin keine Zeitung, sondern wollte die Pflanzen direkt in eine Tüte stecken. Ziemlich unwilligübergab sie mir dann die pflanzen, die zu ihrem Entsetzen nun ohne Tüte in meinen Beutel wanderten und ihn so fürchterlich schmutzig machen würden. Mein letzter Einkauf war also gänzlich ohne!
IMG_20140325_121050
Nur an den Kräutern bin ich leider wieder gescheitert, niemand wollte mir die ohne Topf verkaufen, und als Setzlinge gab es eben nur Petersile…also muss ich da wohl weiter suchen!
Ich habe mich aber wahnsinnig gefreut darüber, wie einfach mein plastik- und verpackungsfreier Einkauf heute war und wie normal die Verkäufer reagiert haben.
Ach ja, aus der Zeitung, in die die Pflanzen ein gewickelt waren, haben wir sofort Pflanztöpfe gemacht, da wir selbst keine Zeitung haben und sie so super brauchen konnten! Mit etwas Geduld wachsen nun meine selbst ausgesäten Kräuter ganz ohne Plastiktopf!
IMG_20140326_111352

Advertisements

Earth hour 2014

Standard

Kommenden Samstag ist Earth hour.
Seit 2007 schalten Menschen auf der ganzen Welt für eine Stunde das Licht aus, um ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen.
Um Freunde und Familie auf die Aktion aufmerksam zu machen, verteilt die Zwergin kleine Kerzen, an die sie Zettel mit der Info-Internetadresse gebunden hat.
Hier haben wir uns von der Naturmama http://naturkinder.typepad.com/naturkinder/ inspirieren lassen.
IMG_20140327_113229
Überall auf der Welt geht das Licht aus- macht mit!
Viele Infos und Links zur Earth hour 2014 gibts hier: http://www.wwf.de/earth-hour-2014/

Zahnen plastikfrei

Standard

Wir stecken mittendrin im Kampf um die sich herausschiebenden Zähne. Hände, Füße, Spielsachen, alles wird in den Mund geschoben und darauf herum gekaut. Babyzubehörhersteller versuchen uns ja weis zu machen, dass das Baby nun diverse Beißringe aus Plastik braucht, feste, weichere, mit Noppen, mit Gel gefüllt, um ihn im Kühlschrank zu kühlen…
Aber muss das sein? Auch der Zwerg versucht verschiedenste Formen und Oberflächen, nicht jede ist immer die richtige. Ganz hoch im Kurs sind Holzbeißringe und eine Fischrassel aus Holz, mit deren Flosse er besonders gut an die entsprechende Stelle im Mund kommt.
IMG_20140326_095120
IMG_20140326_095045
Kleine, mit Schafwolle prall gefüllte Stofftiere stehen ebenfalls ganz hoch im Kurs. Auf den Beinen, dem Rüssel oder der Schnauze wird herum gekaut was das Zeug hält.
IMG_20140326_095113
Die Holztiere der Zwergin sind hierfür auch sehr gut geeignet. Interessanterweise haben beide ihr Lieblings- Kautier:-) Die Zwergin hat stundenlang auf dem Schwanz einer Holzrobbe herumgekaut, während der Zwerg den Kopf des Bambis bevorzugt.
IMG_20140320_165032
Eine tolle Variante gibt es von Hevea- einen Beißring aus Naturkautschuk. Der Zwerg liebt diesen Teddy und kann sich lange Zeit damit beschäftigen. Online bestellen kann man ihn z.B. hier: http://www.kivanta.de/beissringe
IMG_20140228_133824
Und dann gibt es natürlich noch die Veilchenwurzel- hin und wieder ist sie interessant, meist werden die anderen Kauwerkzeuge aber vorgezogen.
Bernsteinketten haben beide Zwerge, interessanterweise habe ich aber das Gefühl, beim Zwerg hilft sie nicht, während ich bei der Zwergin darauf geschworen habe. Ob da was dran ist…?
Bei meiner Suche nach plastikfreien Beißringen bin ich noch auf Tiere aus Leder gestoßen, eine Variante gibt es z.B. hier: http://www.echtkind.de/baby-rasseln-greiflinge , allerdings haben wir die nicht selbst ausprobiert, da ich der Meinung war, dass wir genug anderes haben:-) auch wenn ich sehr mit dem Gedanken gekämpft habe, da der Zwerg eben sehr an seinen Stoff-Woll-Tieren hängt und da Leder noch eine gute Alternative wäre für eine andere Oberflächenerfahrung.
Selbstverständlich ist hier aber jeder im Umgang mit seinem Baby gefragt, die Greiflinge vor Gebrauch auf Abnützung oder Schäden zu untersuchen, um eine Gefährdung fürs Baby zu vermeiden. Spielzeuge oder Alltagsgegenstände, die aufgrund von Lackierung, Kleinteilen, Schnüren und ihrem eigentlichen Zweck nicht für. Babys geeignet sind, sollten selbstverständlich auch nicht als Beißspielzeug verwendet werden, auch wenn sie erst mal praktisch dafür erscheinen!

Bärlauch- Butter DIY

Standard

Der Bärlauch in meinem Blumenkasten wächst und wächst und langsam wurde es Zeit, ihn zu verarbeiten.
Ich liebe den Geschmack von Bärlauch, aber leider gibt es ihn immer nur kurze Zeit… also muss ich den Geschmack irgendiwe haltbar machen, um ihn ein Stück weit in den Sommer hinein zu tragen. Eine Möglichkeit ist Bärlauchbutter.
IMG_20140323_102946
Die Butter kann wie Kräuterbutter verwendet werden und beim Grillen auf Gemüse oder Fleisch gestrichen werden, direkt auf dem Brot gegessen werden, als Dip zu Gemüsesticks gereicht werden…
Für meine Bärlauchbutter habe ich ca. 50 g Bärlauch, 200g Butter, Salz, Pfeffer, 2 TL Balsamicoessig und 2 TL scharfen Senf verwendet.
Der Bärlauch wird klein geschnitten und mit der Butter, dem Essig und dem Senf verrührt. Mit Salz und Pfeffer wird das ganze dann gewürzt und ab geschmeckt.
Ich habe meine Butter aufgeteilt und in kleine Puddingformen gedrückt. In Wachspapier eingeschlagen und eingefroren kann ich so beim nächsten Grillabend eine Portion servieren und der Rest bleibt in der Truhe.
IMG_20140324_203300

Holztiere DIY

Standard

Die Zwergin wünscht sich seit einiger Zeit Schlittenhunde für ihre Holz -Inuit, die sie auf einem Flohmarkt gefunden hat.
Aber es muss ein ganzes Rudel her, da die ja eben nicht allein so einen Schlitten ziehen…
Zuerst habe ich die Umrisse der Huskies auf ein ca. 2cm dickes Holzbrett gezeichnet. Anschließend wurden die Hunde aus gesägt und mit Feile und Schleifpapier so lange bearbeitet, bis die Schnauzen und Schwänze akzeptable Hundeformen hatten:-)
Zuletzt habe ich die Tiere mehrmals mit Olivenöl ein gerieben, so dass sie nun eine schöne, weiche Oberfläche haben.
Wir sind noch am Überlegen, ob die Huskies Farbe oder Gesichter benötigen und wenn ja, mit welchen Farben, da die Tiere ja farbecht und ungiftig sein sollten. Da vermutlich der Babyzwerg auch mal darauf herumkauen wird, scheidet Wasserfarbe aus… ich freue mich über Tips für eine dezente Hundebemalung.
IMG_20140301_173649
Der Schlitten ist übrigens ähnlich entstanden. die unterschiedlichen Farben der Hunde ergaben sich dadurch, dass wir verschiedene Holzreste verwendet haben.
IMG_20140317_092331

Einzelstücke

Standard

Ich werfe ungern Dinge weg, von denen ich das Gefühl habe, ich könne sie noch reparieren oder für etwas anderes gebrauchen. Deshalb habe ich im Keller zum Leidwesen vom Zwergenpapa immer irgendwelche Dinge herumliegen, aus denen ich noch etwas machen möchte.
Immer wieder passen dann einzelne Stücke zusammen, als ob sie schon immer aufeinander gewartet hätten.
IMG_20140211_170323
Die Teekanne hat vor einiger Zeit ihren Deckel verloren, ich fand sie aber zu schön, um sie zu entsorgen. Nun habe ich endlich einen passenden Deckel gefunden zwar farblich nicht passend, aber die Größe ist perfekt!
IMG_20140207_115350
Dem linken Topf erging es ähnlich- nach langem Warten hat er nun endlich den passenden Deckel gefunden. Der rechte Topf hatte Plastikgriffe, die im Laufe der Zeit einfach weggebrochen sind, der Edelstahltopf war aber noch gut- nun hat er neue Holzgriffe und kann weiter verwendet werden.
IMG_20140310_124922
Der große Topf und die Schüssel haben beide den Griff ihres Deckels verloren- hier passte bei beiden wunderbar ein alter Möbelknauf- wie ich finde steht der neue Griff beiden sehr gut!
Immer wieder finden sich also passende Ersatzteile auf dem Flohmarkt, die ein kaputtes Stück zu einem Einzelstück machen und es vor dem Müll retten. Und ein Neukauf entfällt dadurch auch!

Rettet unsere Hebammen

Standard

Stell Dir vor Du bekommst ein Kind, und keiner ist da!
Ein Horrirszenario, das leider nicht so ganz abwegig ist. Seit langem gehen die Haftpflichtversicherungen für freiberufliche Hebammen nach oben und viele Hebammen konnten die Beiträge bisher schon kaum noch bezahlen- nun steigen aber die letzten Versicherungen Mitte 2015 auch aus, das heißt, freiberufliche Hebammen können sich dann nicht mehr haftpflichtversichern.
Das betrifft natürlich besonders die Geburtshäuser und Hausgeburtshebammen. Aber auch in kleinen Krankenhäusern sind die Hebammen größtenteils freiberuflich, so dass auch hier die Geburtshilfe nicht mehr gewährleistet werden kann! Geburten könnten dann nur noch in großen Häusern und Kliniken stattfinden, was aber je nach Wohnort durchaus mal eine Stunde Fahrtzeit bedeuten könnte. Wer schon einmal mit Wehen im Auto saß, weiß, was das für die Frauen bedeutet!!
Ganz davon abgesehen, dass eine Schließung der Geburtshäuser, der kleinen Geburtsstationen und das fehlen von Hausgeburtshebammen bedeuten würde, dass das Recht auf freie Wahl des Geburtsortes der Kindes nicht mehr gegeben ist, finde ich es unzumutbar, alle Gebärenden in ein dann vollkommen überlaufenes Geburtszentrum zu verfrachten!
Zum Großteil sind freiberufliche Hebammen aber auch in Vor und Nachsorge tätig. Auch hier würden viele.Leistungen wegfallen. Von Beginn der Schwangerschaft an hat man Anspruch auf Hebammenbetreuung, die Vorsorgen kann eine Hebamme ebenso gut wie ein Arzt leisten und viele kleine Problemchen kann sie vielleicht einfühlsamer und mit einfachen Mitteln lösen…
Nach der Geburt hat man ebenfalls Anrecht auf Hebammenbetreuung. Im Krankenhaus sind Mutter und Kind rundum versorgt, aber für die Ärzte ist ihr Job erledigt, sobald man das Krankenhaus verlässt. Gerade dann kommen aber häufig erst die Problemchen. Milcheinschuss, Stillprobleme, Wochenbett, Stimmungsschwankungen… hier unterstützen, beraten und helfen die Hebammen bei Bedarf rund um die Uhr.
Rettet unsere Hebammen! Unsere Familien, Mütter und Kinder brauchen sie!
Lange genug ist nichts passiert. nun muss die Politik endlich handeln, bevor ein jahrtausendealter Beruf ausgerottet wird!
Hier findet sich eine Internet Petition zum Unterschreiben: http://www.change.org/de/Petitionen/lieber-herr-gr%C3%B6he-retten-sie-unsere-hebammen
hebammen
Hier finden sich viele Vordrucke für Briefe an Krankenkassen und Politiker: http://www.rabeneltern.org/index.php
Und wer noch mehr tun möchte: am morgigen Samstag finden Deutschlandweit Demos für unsere Hebammen statt. Orte und Zeiten finden sich hier: http://www.hebammenunterstuetzung.de/aktionen
Wer nun meint, es betrifft ihn nicht… jeder hat Kinder, Enkel, Scgwstern, Freundinnen,… die einmal Hilfe einer Hebamme brauchen!
Und nicht vergessen: ein Arzt darf eine Geburt nicht ohne Anwesenheit einer Hebamme durchführen, eine Hebamme darf aber ein Kind ohne. Arzt zur Welt bringen!
Wir brauchen unsere Hebammen!
1899950_10200755879494248_725217189_n

Frühling

Standard

Auch im Zwergenhaus macht sich der Frühling auf den Weg… und wir haben die ersten Pflanzen ausgesät.
Für die Töpfe haben wir eine Topfpresse aus Holz verwendet, die ich geschenkt bekommen habe (ja, seit ich versuche plastikfrei zu leben, sind die Geschenke wesentlich kreativer und geistreicher als zuvor das obligatorische Teelicht:-) ). Um diese Töpfe herzustellen, wickelt man Zeitungstreifen um den Stempel und presst das ganze dann kräftig in die Form. Funktioniert ganz gut mit etwas Übung und im Gegensatz zu meinen letztes Jahr genutzen Klorollen fällt die Erde nicht einfach wieder unten raus.
IMG_20140301_161555
Allerdings bin ich noch nicht so ganz sicher, ob die in den Zeitungen enthaltene Druckfarbe so gut ist… da wir aber sowieso nur Zeitungen haben, wenn wir etwas darin ein gewickelt bekommen haben, werde ich wohl in Zukunft für die Töpfe Packpapier aufheben.
Die Pflänzchen können später direkt mit den Töpfen aus oder um gepflanzt werden, man erspart ihnen also den Stress des Umtopfens.
Um die Töpfe auf dem Fensterbrett bewässern zu können, habe ich mir im Winter auf dem Flohmarkt einige Auflaufformen besorgt, in denen nun die Töpfchen nebeneinander stehen und ich sie ganz einfach gießen kann.
IMG_20140301_172419
Wichtig beim Kauf von Blumenerde ist, dass diese torffrei ist. Leider bestehen normale Blumenerden immer noch zum großen Teil aus Torf, auch torfarme Produkte haben immer noch einen Anteil von meist mehr als 50% Torf. Also genau hinschauen und torffreie Erde besorgen! Einkaufstips und Infos kann man sich auf der Seite des Bund Natur holen: http://www.bund.net/index.php?id=15401
Nun heißt es warten, bis Tomaten, Paprika und Co. zu keimen beginnen. Die Auflaufformen kann man dabei übrigens gut als Gewächshaus benutzen, indem man einfach eine um dreht und über die andere stülpt.
Der Zwerg fand die Presse schon mal sehr lecker, mal schauen, was er im Sommer zum Ergebnis sagt:-)
IMG_20140301_163839